Roman Rindberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roman Rindberger, 2012

Roman Rindberger (* 1973 in Oberösterreich) ist ein österreichischer Trompeter und Hochschullehrer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roman Rindberger stammt aus einer Musikerfamilie und wuchs in Zell am Moos auf. Im Alter von sechs Jahren begann er Trompete zu spielen und erhielt Unterricht von seinem Vater, einem studierten Trompeter und Leiter der örtlichen Blaskapelle. Er spielte bereits als Kind Volksmusik mit seinem Vater und seinen beiden Brüdern.

Im Alter von 17 Jahren begann er ein Studium am Mozarteum in Salzburg, finanziert durch ein Stipendium und Lehrtätigkeit am Salzburger Musikschulwerk. Als nach zwei Jahren der Lernfortschritt stagnierte, beschloss Rindberger den Ansatz umzustellen und in Folge den Lehrer zu wechseln. Nach einem halben Jahr Unterricht bei Malte Burba zog Rindberger 1992/93 nach Mainz, wo er an der Hochschule für Musik weiter bei Burba studierte und an seiner Technik arbeitete.

Nach der Ansatzumstellung kehrte Roman Rindberger 1996 nach Salzburg zurück, wo er beim mittlerweile neuen Professor Hans Gansch sein Studium weitere zwei Jahre lang fortsetzte. Danach erhielt Roman Rindberger ein Stipendium an der Zürcher Oper und ein Stipendium an der Karajan Stiftung bei den Berliner Philharmonikern. Durch ein gewonnenes Probespiel erlangte er eine Stelle an der Bayerischen Staatsoper in München, die er jedoch nach einigen Monaten kündigte. Er kehrte daraufhin nach Berlin zurück bis er wiederum nach einigen Monaten, im Jahr 2000, die Solotrompeter-Stelle am Hessischen Staatstheater Wiesbaden erhielt. Während dieser Zeit schloss er sein Masterstudium bei Klaus Schuhwerk an der Musik-Akademie der Stadt Basel ab. Nach vier Jahren Orchestertätigkeit fragte ihn Thomas Gansch 2004, ob er bei Mnozil Brass einsteigen möge. Rindberger sagte zu und ist seitdem als selbstständiger Musiker tätig.

Seit 2012 ist Roman Rindberger zusätzlich zu seiner Musikertätigkeit Universitätsprofessor an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]