Ron Jeffries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ron Jeffries

Ron Jeffries (* 26. Dezember 1939 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Informatiker und neben Kent Beck und Ward Cunningham einer der drei Begründer von Extreme Programming (XP). Er schrieb mehrere Bücher und studierte in Harvard, Creighton University, University of Detroit und der University of Michigan.

Jeffries lebt in der Nähe von Ann Arbor, Michigan. Er begann seine vielseitige Karriere 1962 als Software-Entwickler, um dann Führungsverantwortung zu übernehmen. Er war anschließend Manager und Executive. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er unabhängiger Consultant.

Er ist einer der Autoren des Agilen Manifests und Mitbegründer der Agile Alliance.[1]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Ann Anderson, Chet Hendrickson: Extreme Programming Installed (= The XP Series), Addison-Wesley, 2000, ISBN 0-201-70842-6.
  • Extreme Programming Adventures in C#, Microsoft Press, 2004, ISBN 978-0-7356-1949-4.
  • The Nature of Software Development. Keep It Simple, Make It Valuable, Build It Piece by Piece, Pragmatic Bookshelf publishing, 2015, ISBN 978-1-94122-237-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Manifesto for Agile Software Development. Abgerufen am 25. Juni 2016.