Kent Beck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kent Beck (2006)

Kent Beck (* 1961) ist ein US-amerikanischer Softwareentwickler und Autor. Er ist einer der drei Begründer von Extreme Programming (XP).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kent Beck studierte Informatik an der University of Oregon und arbeitete unter anderem bei Tektronix, Apple und Facebook. Er gilt als Erfinder des Smalltalk-Testframeworks SUnit, das er auch zusammen mit Erich Gamma auf Java portiert und als JUnit veröffentlicht hat. Zusammen mit Ron Jeffries und Ward Cunningham entwickelte Kent Beck die Methode Extreme Programming (XP). Beck ist auch einer der Autoren und Erstunterzeichner des Agilen Manifests.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Smalltalk. Praxisnahe Gebrauchsmuster, 1997, ISBN 3-8272-9549-1 (englisch: Smalltalk. Best Practice Patterns).
  • mit Martin Fowler: Extreme Programming planen, Addison-Wesley, 2001, ISBN 978-3-8273-1832-9 (englisch: Planning Extreme Programming).
  • Test-Driven Development By Example, Addison-Wesley, 2002, ISBN 0-321-14653-0.
  • Extreme Programming. Das Manifest, Addison-Wesley, 2003, ISBN 3-8273-1709-6 (englisch: Extreme Programming Explained. Embrace Change).
  • mit Erich Gamma: Eclipse erweitern. Prinzipien, Patterns und Plug-Ins, Addison-Wesley, 2005, ISBN 978-3-8273-2238-8 (englisch: Contributing to Eclipse. Princiles, Patterns and Plug-Ins).
  • JUnit. kurz & gut, O’Reilly, 2005, ISBN 3-89721-507-1 (englisch: JUnit. Pocket Guide).
  • Implementation Patterns. Der Weg zu einfacherer und kostengünstigerer Programmierung, Addison-Wesley, 2008, ISBN 978-3-8273-2644-7 (englisch: Implementation Patterns).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kent Beck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien