Rotelsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rotelsee
Rotelsee im Sommer.jpg
Der Rotelsee im Sommer. Rechts das Finsteraarhorn
Geographische Lage Simplonpass
Abfluss Rotelsee → Simplon-Hospiz → Chrummbach → DoveriaTosaTessinPoAdria
Daten
Koordinaten 645714 / 121622Koordinaten: 46° 14′ 40,1″ N, 8° 1′ 52,9″ O; CH1903: 645714 / 121622
Rotelsee (Kanton Wallis)
Rotelsee
Höhe über Meeresspiegel 2030 m ü. M.
Fläche 1,38 haf5

Besonderheiten

Gestauter Bergsee

Der Rotelsee ist ein künstlich angelegter Bergsee über dem Simplonpass auf 2030 m ü. M. Der See ist ein beliebtes Ausflugsziel und er ist vom Simplonpass zu Fuss in fünf Minuten erreichbar.

Der Rotelsee liegt am Fuss des Hübschhorns, 300 Meter von der Wasserscheide zwischen Rhone und Po entfernt. Das Wasser des Sees fliesst vorbei am Hospiz in den Chrummbach und weiter über die Doveria, die Tosa, den Tessin und den Po in die Adria. Teile des Wasser des Sees werden im Hospiz turbiniert.

220 Meter nordwestlich des Sees befindet sich das Simplon-Hospiz der Augustiner-Chorherren. 500 Meter nordwestlich des Sees steht als Wahrzeichen des Simplons das Steinandler-Monument, das während des Zweiten Weltkriegs als Symbol der Wachsamkeit und zur Erinnerung an die «Wacht am Simplon» durch die Gebirgsbrigade 11 erstellt wurde.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rotelsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Steinadler