Rothals-Bronzekuckuck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rothals-Bronzekuckuck
Rufous-throated Bronze Cuckoo.jpg

Rothals-Bronzekuckuck (Chrysococcyx ruficollis)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Kuckucksvögel (Cuculiformes)
Familie: Kuckucke (Cuculidae)
Gattung: Eigentliche Goldkuckucke (Chrysococcyx)
Art: Rothals-Bronzekuckuck
Wissenschaftlicher Name
Chrysococcyx ruficollis
(Salvadori, 1875)

Der Rothals-Bronzekuckuck (Chrysococcyx ruficollis) ist eine Kuckucksart, die auf Neuguinea vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rothals-Bronzekuckuck ist oberseits dunkelgrün gefärbt, Kopf- und Brustgefieder sind rot-braun. Die Bauchseite und Flanken sind weiß mit grün-glänzender Sperberung. Der Geschlechtsdimorphismus ist nicht stark ausgeprägt. Das Gefieder des Männchens schimmert im Gegensatz zu dem des Weibchens oberseits leicht braun-violett. Der Rothals-Bronzekuckuck wird etwa 16 cm groß.[1]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rothals-Bronzekuckuck kommt nur auf Neuguinea vor, er bewohnt dort Gebirge wie das Bismarckgebirge oder das Maokegebirge.[1] Über die Art ist wenig bekannt, es liegen keine Populationsgrößenschätzungen vor. Sie wird seitens der IUCN als nicht gefährdet geführt.[2]

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rothals-Bronzekuckuck bewohnt tropische Bergwälder sowie Dickichte in der subalpinen Region Neuguineas. Hauptnahrung sind Raupen und andere Insekten. Wahrscheinlich ist der Kuckuck wie alle anderen Chrysococcyxarten ein Brutparasit.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Erritzoe et al., S. 361
  2. Chalcites ruficollis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2012. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 5. September 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]