Ruine Rabenstein (Rhön)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ruine Rabenstein
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Mauerreste, Gänge
Ort: Wildflecken
Geographische Lage 50° 23′ 55,7″ N, 9° 53′ 9,2″ OKoordinaten: 50° 23′ 55,7″ N, 9° 53′ 9,2″ O
Ruine Rabenstein (Rhön) (Bayern)
Ruine Rabenstein (Rhön)

Die Ruine Rabenstein sind die Überreste einer Höhenburg auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes Wildflecken bei Wildflecken in der Hohen Rhön.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg befand sich auf dem südlichen Basaltkopf der Rabensteine. Dieser liegt 630 Meter südwestlich des Gipfels des Beilsteins. In unmittelbarer Nähe befindet sich heute der Grenzverlauf zu Hessen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Geschichte der Burg ist nichts überliefert. Sie befand sich aber auf der fuldisch-würzburgischen Grenze, weshalb davon ausgegangen werden kann, dass sie eine Schutzburg mit dem Zweck der Grenzverteidigung war.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Anlage selbst sind nur noch Mauerreste vorhanden. In den Fels sind zwei Gänge gehauen. Ein größerer ist mit Trittstufen versehen. Ein kleinerer, zehn Meter vom großen Großen entfernt, führt drei Meter in den Fels. Beide sind nicht miteinander verbunden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]