Ruine Scherenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruine Scherenberg
Entstehungszeit: um 1200
Erhaltungszustand: verfallen
Ständische Stellung: Adlige
Ort: Safenwil
Geographische Lage 47° 18′ 41″ N, 7° 58′ 17″ OKoordinaten: 47° 18′ 41″ N, 7° 58′ 17″ O; CH1903: 640285 / 240193
Ruine Scherenberg (Kanton Aargau)
Ruine Scherenberg

Die Ruine Scherenberg ist der Überrest einer Burg aus dem Mittelalter auf dem Gebiet der Gemeinde Safenwil im Kanton Aargau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die ehemalige Burg ist nicht viel bekannt. Sie wurde von den Freiherren von Belp erbaut und um 1200 erstmals erwähnt. Die Herren von Ifenthal waren Besitzer der Burg,[1] Johannes IV. von Ifenthal, Junker von Scherenberg, stellte 1344 auf der Burg eine Jahrzeit für sich und weitere Verwandte im Kloster Ebersecken aus.[2] Die Anlage verfiel im 14. Jahrhundert, und ihre Reste wurden im Jahr 1844 abgebrochen. Heute sind noch der Burghügel und ein Brunnenschacht erhalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burgenkarte der Schweiz 1, Wabern 1981, Bundesamt für Landestopographie

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag zu Ruine Scherenberg in der privaten Datenbank „Alle Burgen“
  2. Urkunde vom 4. Juli 1344 im Staatsarchiv Luzern, ID 1571317, abgerufen am 18. September 2015.