Runald Ossen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Runald Ossen
Personalia
Geburtstag 18. Mai 1963
Geburtsort Birkenfeld (Nahe)Deutschland
Größe 186 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
SC Birkenfeld
0000–1982 Eintracht Trier
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1982–1985 SV Darmstadt 98 77 (9)
1989–1990 SC Birkenfeld 50 (6)
1985–1989 Stuttgarter Kickers 92 (3)
1989–1990 Eintracht Trier
1992–1994 TSV 1860 München 42 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Runald Ossen (* 18. Mai 1963 in Birkenfeld (Nahe)) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,86 m große Mittelfeldspieler begann seine Karriere beim SC Birkenfeld. 1982 wechselte er zum SV Darmstadt 98 in die 2. Bundesliga. Er debütierte am 21. August 1982 im Profifußball, als er bei der 0:3-Auswärtsniederlage gegen Fortuna Köln nach 56 Minuten für Willi Bernecker eingewechselt wurde. Nach 76 Zweitligaspielen, in denen ihm neun Tore gelangen, kehrte er zum SC Birkenfeld in die Oberliga Südwest zurück.

1987 wurde er vom Zweitligisten Stuttgarter Kickers verpflichtet. Mit dem Verein stieg er in die Bundesliga auf. 1990 verließ er die Kickers und ging wieder in die Oberliga Südwest, dieses Mal zu Eintracht Trier. 1992 ging er zum Zweitligaabsteiger TSV 1860 München in die Bayernliga. Mit dem Verein schaffte er die Rückkehr in den Profifußball und nach einer Spielzeit in der zweiten Liga beendete Ossen 1994 seine aktive Laufbahn.

Ossen bestritt 28 Erstligapartien, in denen ihm ein Tor gelang. Daneben kam er auf 154 Einsätze in der 2. Bundesliga und erzielte dort elf Tore.

Er ist heute als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an einer Klinik in Pforzheim tätig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]