Ruth Feldgrill-Zankel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ruth Feldgrill-Zankel (* 15. September 1942 in Kapfenberg) ist eine österreichische Politikerin (ÖVP).

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diplomkauffrau Feldgrill-Zankel war von 1987 bis 1991 Stadträtin in Graz, unter anderem für die Tourismusagenden zuständig. 1991 bis 1992 war sie in der Bundesregierung Vranitzky III als Nachfolgerin von Marilies Flemming Bundesministerin für Umwelt, Jugend und Familie. Von 1992 bis 1998 war sie wieder als Bürgermeister-Stellvertreterin in Graz tätig.

Ruth Feldgrill-Zankel wurde 2002 mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark ausgezeichnet.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ehrung einer Politikerin mit unkonventionellen Ideen