Sérgio Abreu (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sérgio Abreu (* 5. Juni 1948 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Gitarrist.

Er studierte zusammen mit seinem Bruder Eduardo klassische Gitarre bei Antonio Rebello und Adolfina Raitzin de Távora. Seit 1963 treten sie solo oder als Duo auf. 1967 errang er auf dem Internationalen Gitarrenwettbewerb von France Télévisions in Paris (Concours International de Guitare) den 1. Platz. Zu seinem Repertoire gehören zahlreiche Stücke von Isaac Albéniz, Enrique Granados, Maurice Ravel, Guido Santorsola, Domenico Scarlatti und Antonio Vivaldi.