Südpazifikspiele 1966

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Südpazifikspiele 1966 (engl. South Pacific Games 1966) wurden vom 8. bis zum 18. Dezember 1966 in Nouméa, der Hauptstadt des französischen Überseegebiets Neukaledonien, ausgetragen. Diese Spiele waren die 2. Auflage der Südpazifikspiele.

Insgesamt nahmen 1200 Athleten aus vierzehn Nationen und Territorien teil. Sie kämpften unter anderem in den Sportarten Leichtathletik, Basketball, Boxen, Netball, Rugby, Fußball, Schwimmen, Tischtennis, Tennis und Volleyball bei 86 Wettbewerben um 258 Medaillen. Marie-Jose Kersaudy, eine zwölfjährige Schwimmerin vom Team Neukaledonien, war mit sieben Goldmedaillen erfolgreichste Teilnehmerin.

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien 39 29 30 99
2 FidschiFidschi Fidschi 19 23 17 59
3 Franzosisch-PolynesienFranzösisch-Polynesien Tahiti/Französisch-Polynesien 13 8 9 30
4 Papua-Neuguinea 1965Papua-Neuguinea Papua und Neuguinea 5 11 13 31
5 Samoa West 1949Westsamoa Westsamoa 4 4 - 8
6 NeuseelandNeuseeland Nauru 4 2 - 6
7 TongaTonga Tonga 1 1 1 3
8 Cookinseln 1902Cookinseln Cookinseln 1 - - 1
9 Amerikanisch-SamoaAmerikanisch-Samoa Amerikanisch-Samoa - 4 1 5
10 Wallis FutunaWallis und Futuna Wallis und Futuna - 2 12 14
11 Flag of the Solomon Islands (1956-1966).svg Salomonen - 1 1 2
12 Neue Hebriden 1966Neue Hebriden Neue Hebriden - - 2 2
13 Flag of Gilbert and Ellice Islands.svg Gilbert- und Ellice-Inseln - - - 0
Gesamt 86 86 86 258

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]