SC Vier- und Marschlande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SC Vier- und Marschlande
SC Vier- und Marschlande.gif
Basisdaten
Name Sport-Club Vier- und
Marschlande von 1899 e. V.
Sitz Hamburg-Kirchwerder
Gründung 1999
Farben weiß-rot
Website scvm.de
Erste Fußballmannschaft
Spielstätte Sportplatz Fünfhausen
Plätze ca. 1000
Liga Bezirksliga Hamburg-Ost
2018/19 6. Platz
Heim
Auswärts

Der SC Vier- und Marschlande ist ein Sportverein aus dem Südosten von Hamburg. Der Verein entstand 1999 aus der Fusion der Vereine TSV Kirchwerder und SV Ochsenwerder-Moorfleet und zählt über 3000 Mitglieder.

Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Gründung übernahm der Verein mit seiner ersten Mannschaft den Platz des TSV Kirchwerder in der Staffel Hansa der Landesliga Hamburg. Dort spielte er neun Jahre, bis er 2008 in die Bezirksliga abstieg. Nach dem Wiederaufstieg 2010 wurde das Team auf Anhieb Meister und stieg erstmals in die Oberliga Hamburg auf.[1] Nach der Saison 2014/15 stieg das Team wieder in die Landesliga ab und wurde in der folgenden Saison in die Bezirksliga durchgereicht.

Die A-Jugend des Vereins spielte in der Saison 2006/07 in der A-Junioren-Bundesliga, musste aber als Tabellenletzter sofort wieder absteigen. Im DFB-Junioren-Vereinspokal erreichte die Mannschaft in der Saison 2006/07 das Viertelfinale und ein Jahr später das Achtelfinale.

Die Altliga wurde im Sommer 2010 gegründet und spielt seither in Hamburgs höchster Spielklasse für Ü32-Mannschaften (AA01). 2012 wurde die Altliga überraschend Hamburger Meister. Im Endspiel wurde der TSV Sasel mit 3:1 geschlagen. Ein Jahr später erreichte die Mannschaft das Finale um den Otto-Hacke-Pokal, das gegen den TSV Sasel mit 1:2 verloren wurde.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister der Bezirksliga Hamburg Ost: 2010
  • Meister der Landesliga Hamburg Hansa: 2011

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tischtennisabteilung des SC Vier- und Marschlande bildete seit Anfang der 2000er Jahre gemeinsam mit der TSG Bergedorf die Spielgemeinschaft Tischtennisfreunde Bergedorf / Vier- und Marschlande, kurz BVM genannt. Die erste Herren-Mannschaft von BVM kehrte 2012 als Meister der Hamburg-Liga in die Oberliga Nord zurück. 2014 wurde die Spielgemeinschaft wieder aufgelöst und die beiden Vereine nehmen wieder getrennt am Spielbetrieb teil. Der SC Vier- und Marschlande nimmt nunmehr mit vier Herren- und einer Jungenmannschaft (U18) am Spielbetrieb teil.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abschlussplatzierungen bei Sport Nord
  2. Mannschaftsüberischt auf mytischtennis.de, abgerufen am 8. Oktober 2021.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]