SV Deutz 05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SV Deutz 05
Logo Deutz 05.svg
Basisdaten
Name Sportvereinigung Deutz 05 e.V.
Sitz Köln-Deutz, NRW
Gründung 1905
Farben schwarz-gelb
Website deutz05.de
Erste Fußball-Mannschaft
Spielstätte BB Bank Sportpark
Plätze 3.000
Liga Mittelrheinliga
2018/19 7. Platz

Die SV Deutz 05 (offiziell: Sportvereinigung Deutz 05 e.V.) ist ein Sportverein aus dem Kölner Stadtteil Deutz. Die erste Fußballmannschaft der Männer stieg 2018 in die fünftklassige Mittelrheinliga auf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde im Jahre 1905 als Deutzer FC 05 gegründet und nahm im Jahre 1920 seinen heutigen Namen an. In den 1930er Jahren spielten die Deutzer in der zweitklassigen Bezirksklasse. 1948 fusionierte der SV Deutz 05 mit dem VfL Poll zur SG Schwarz-Rot Köln, die in der zweitklassigen Rheinbezirksliga antrat. Zwar gewannen die Schwarz-Roten ihr Heimspiel gegen den 1. FC Köln mit 2:0, jedoch stieg die Mannschaft am Saisonende wieder ab und die SG zerbrach. 1949 mussten beide Stammvereine wieder in der Kreisklasse antreten. Sportlich pendelten die Deutzer zwischen Bezirksklasse und 2. Kreisklasse. Zwischenzeitlich sorgte die Frauenmannschaft für Furore, die 1980 in die Verbandsliga Mittelrhein aufstieg.

Die Männermannschaft wiederum erhielt größere mediale Aufmerksamkeit, als sie im Rahmen eines Trainingslagers in La Manga ein Freundschaftsspiel gegen den FC Bayern München austrug, das mit 1:23 verloren wurde. Im Jahr 2006 stiegen die Deutzer erstmals in die Landesliga auf. Nach zwischenzeitlichen Ab- und Aufstiegen konnte sich die Sportvereinigung ab 2015 in der Landesliga etablieren und sicherte sich drei Jahre später erstmals den Aufstieg in die Mittelrheinliga.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]