Salemer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Salemer See
Salem RZ Salemer See 2011-07-10 028.JPG
Salemer See vom Ufer in Salem
Geographische Lage Naturpark Lauenburgische Seen
Zuflüsse vom Pipersee
Abfluss Schaalseekanal zum Küchensee
Orte am Ufer Salem
Ufernaher Ort Ratzeburg
Daten
Koordinaten 53° 38′ 57″ N, 10° 49′ 55″ OKoordinaten: 53° 38′ 57″ N, 10° 49′ 55″ O
Salemer See (Schleswig-Holstein)
Salemer See
Höhe über Meeresspiegel 34,8 m ü. NN
Fläche 35,5 ha
Volumen 1.720.000 m³
Umfang 4,03 km
Maximale Tiefe 9,6 m
Mittlere Tiefe 4,85 m
Einzugsgebiet 180 km²
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-VOLUMENVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-UMFANGVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-EINZUGSGEBIET

Der Salemer See ist ein See im Kreis Herzogtum Lauenburg im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein südlich des Ortes Salem. Der See ist ca. 36 ha groß und bis zu 9,6 m tief.[1]

Der See lässt sich unter Einschluss des Pipersees nahezu ufernah begehen (etwa 7 km). Auf der Ortsseite von Salem sind etwa 500 Meter durch Privatbebauungen gesperrt. Im Osten des Sees befindet sich ein weitläufiger Campingplatz[2] mit öffentlicher Badestelle. Salem selbst hat ebenfalls einen kleinen Sandstrand und Restauration ufernah.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Salemer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein: Seen. Abgerufen am 16. Juni 2015.
  2. Campingplatz Salemer See. Abgerufen am 16. Juni 2015.