Sambatreppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
komplett -- Quotengrote (D|B) 10:06, 23. Aug. 2016 (CEST)
Stufen einer Sambatreppe

Als Raumspartreppe oder Sambatreppe bezeichnet man eine sehr steile, nur eine geringe Grundfläche einnehmende Treppe. Jede Stufe ist nur halbseitig breit genug zum Auftreten, diese Auftrittsfläche ist jeweils abwechselnd links und rechts angeordnet und ragt über die schmalere Seite der darunterliegenden Treppenstufe hinaus. Dadurch hat abwechselnd der linke und der rechte Fuß einen normaltiefen Auftritt.

Ihren Namen verdankt diese Treppe dem Samba, da beim Treppensteigen durch die Anordnung der Stufen Hüftbewegungen verursacht werden.

Neben den geradläufigen Raumspartreppen gibt es auch gekrümmte und viertelgewendelte Varianten.

Diese Treppe muss immer in der gleichen Schrittfolge begangen werden. Sperrige Güter können über diese Treppenart nicht transportiert werden. Zu dauernd genutzten Aufenthaltsräumen und als alleiniger Zugang zu einer Wohnung sind diese Treppen nicht zugelassen. Wegen der Stolpergefahr sind diese Treppen nicht als Fluchttreppen zugelassen. Sie werden nur für gelegentliche Nutzung eingesetzt, zum Beispiel als Zugang zum Dachboden. Die nutzbare Laufbreite von 80 cm sollte nicht unterschritten werden.