Sandee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
Irgendwenn, irgendwo
  CH 24 
Gold
Gold
26.10.2003 (34 Wo.)
Meh vo mir
  CH 3 20.03.2005 (10 Wo.)
Mexico
  CH 8 04.11.2007 (9 Wo.)
Diva?
  CH 5 06.09.2009 (12 Wo.)
Zrügg zu mir
  CH 2 19.03.2017 (12 Wo.)
Singles[1]
Verchoufti mi Seel
  CH 33 26.10.2003 (6 Wo.)
Solang
  CH 45 13.02.2005 (6 Wo.)
Alperose (mit Polo Hofer, Sina und Kandlbauer)
  CH 15 28.01.2007 (10 Wo.)
Marzili
  CH 18 16.08.2009 (5 Wo.)
Nümm elei (mit Gölä)
  CH 24 01.11.2009 (6 Wo.)

Sandee (* 29. Dezember 1976 in Thun; eigentlich Sandra Moser) ist eine Schweizer Mundartsängerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie war schon in ihrer Kindheit sehr musikalisch und lernte zuerst (wie fast alle Kinder) Flöte spielen. Mit acht Jahren schenkte ihr der Vater eine Ukulele, auf welcher sie erste Songs schrieb. Mit 13 war sie in der ersten Band (Cosmos), später manchmal sogar in vier verschiedenen Bands gleichzeitig. Mit 14 Jahren schrieb sie einen Song über Polo Hofer, der an einer Musical-Show in der Schule aufgeführt wurde.

Von 1998 bis 2000 war sie Backgroundsängerin bei dem sehr erfolgreichen Schweizer Mundartsänger Gölä (rund 500'000 verkaufte Tonträger). Von 2000 bis 2002 war sie als Chorsängerin mit Hanery Ammann auf Tournee. 2003 kam ihr erstes eigenes Mundartalbum „Irgendwenn, irgendwo“ auf den Markt, das bis heute 30'000 mal verkauft worden ist. 2005 erschien das zweite eigene Album „Meh vo mir“, welches auf Platz drei der CH-Hitparade einstieg und bis heute 20'000 mal verkauft worden ist. Auch das dritte und vierte Studioalbum von Sandee ("Mexico" und "Diva?") waren sehr erfolgreich und in den Topten der CH-Charts (Platz 8 und 5).

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Irgendwenn, irgendwo“ (2003)
  • „Meh vo mir“ (2005)
  • „Mexico“ (2007)
  • „Diva?“ (2009)
  • „Zrügg zu mir“ (2017)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b CH-Chartdiskografie
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: CH

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]