Santa Maria degli Angeli (Tessin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Santa Maria degli Angeli

Santa Maria degli Angeli ist eine Kapelle, die 1990 von Mario Botta entworfen wurde. Sie wurde zwischen 1992 und 1994 aus Beton und Porphyr gebaut und steht 1567 Meter über Meer auf der Alpe Foppa auf dem Monte Tamaro im Kanton Tessin in der Schweiz.[1]

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eigentliche Kapelle liegt am Ende der ganzen Konstruktion. Sie ist zylindrisch geformt und hat eine Grundfläche mit einem Durchmesser von 15 Meter. Zur Kapelle führt ein 65 Meter langer begehbarer Viadukt, der aus dem Berg Richtung Tal führt. Der Besucher kann wählen zwischen einer Treppe im Innern des Viadukts, die zum Platz vor dem Eingang der Kapelle führt oder einem Weg auf dem Viadukt, der an seinem Ende das Dach der Kapelle bildet. Der Weg endet in einer Metallkonstruktion, die als Aussichtspunkt und als Aufhängung der Glocke dient. Das Dach besteht aus Treppen, die links und rechts auf den Platz zum Eingang führen. Die Architektur erinnert so an ein Amphitheater.[1]

Der Innenraum der Kapelle besteht aus einem zweiseitigen Schiff und einem Mittelgang, der in einer kleinen Apsis endet. Sie wurde von Enzo Cucchi bemalt. In den Wänden erlauben rechteckige Fenster den Blick ins Tal. Links und rechts stehen hölzerne Sitzbänke.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mario Botta, Enzo Cucci: La Cappella del Monte Tamaro. Umberto Allemandi & C., Lugano 1996

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Mario Botta, Enzo Cucci: La Cappella del Monte Tamaro. Umberto Allemandi & C., Lugano 1996

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Santa Maria degli Angeli (Alpe Foppa) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 7′ 4″ N, 8° 53′ 38″ O; CH1903: 712492 / 108404