Santos Benigno Laciar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Santos Benigno Laciar Boxer
Daten
Geburtsname Santos Benigno Laciar
Kampfname Falucho
Gewichtsklasse Fliegengewicht
Nationalität ArgentinienArgentinien Argentinien
Geburtstag 31. Januar 1959
Geburtsort Provinz Córdoba, Argentinien
Stil Normalausleger
Größe 1,55 m
Reichweite 159 cm
Kampfstatistik
Kämpfe 101
Siege 79
K.-o.-Siege 31
Niederlagen 10
Unentschieden 11
Keine Wertung 1
Profil in der BoxRec-Datenbank

Santos Benigno Laciar (* 31. Januar 1959 in Provinz Córdoba, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Boxer im Superfliegen- und Fliegengewicht. Er wurde von Francisco Giordano gemanagt.

Profikarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. März 1981 boxte er im Fliegengewicht gegen Peter Mathebula um den Weltmeistertitel des Verbandes WBA und siegte durch technischen K.o. in Runde 7. Diesen Gürtel verlor er allerdings bereits in seiner ersten Titelverteidigung im Juni desselben Jahres an Luis Ibarra nach Punkten.

Am 1. Mai des darauffolgenden Jahres erkämpfte er sich diesen Gürtel zum zweiten Mal, als er Juan Herrera in der 13. Runde durch T.K.o. bezwang. Diesen Titel verteidigte er insgesamt acht Mal und legte ihn im Jahre 1985 nieder, da er ins Superfliegengewicht wechselte. In dieser Gewichtsklasse gewann Laciar im Mai 1987 mit einem technischen K.-o.-Sieg in der 11. Runde gegen Gilberto Roman den WBC-Weltmeistertitel. Diesen verlor er allerdings noch im selben Jahr an Sugar Baby Rojas klar und einstimmig nach Punkten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]