Schillo Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Schillo Verlag ist ein von Thomas Schillo 2006 im Münchner Westend gegründeter Kleinverlag, der sich auf die Förderung regionaler Autoren spezialisiert hat. Neben Belletristik publiziert der Schillo Verlag vor allem Kinder- und Jugendliteratur und Lyrik, aber auch Flugschriften, Essays, Kunstbücher und Kochbücher.

Die Subverlage Verlag in der Lindenstraße und Kunst- und Textwerk Verlag wurden 2016 im Schillo Verlag zusammengeführt.

Seit 2018 ist der Schillo Verlag Mitglied im Zusammenschluss der Münchner Buchmacher[1] und nahm beim Münchner indiebookday 2018 teil.[2]

Ferner ist der Verlag Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.[3]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BuchMarkt Verlag K. Werner GmbH: Sieben Münchener Verlage sorgen für Vielfalt – diese Buchhandlungen sind dabei | BuchMarkt. Abgerufen am 9. April 2018 (deutsch).
  2. Bernhard Blöchl: Achtarmige Underdogs. In: sueddeutsche.de. 2018, ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 9. April 2018]).
  3. Suche. Abgerufen am 9. April 2018 (deutsch).
  4. »Ein halbes Lichtjahr« von Hannah Buchholz | Schillo Verlag. Abgerufen am 9. April 2018 (deutsch).
  5. Heimat Fragezeichen. Abgerufen am 9. April 2018.
  6. Buchtipp - Liebe Aliens. Abgerufen am 9. April 2018.
  7. Herzweise – Anthologie. In: Herzhüpfen. 18. April 2017 (herzhuepfen.com [abgerufen am 9. April 2018]).