Schlauroth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.14166714.924167240Koordinaten: 51° 8′ 30″ N, 14° 55′ 27″ O

Schlauroth
Stadt Görlitz
Höhe: etwa 240 m ü. NN
Fläche: 2,5 km²
Einwohner: 362 (31. Dez. 2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 145 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. März 1994
Eingemeindet nach: Görlitz
Postleitzahl: 02827
Vorwahl: 03581
Karte

Lage Schlauroths in Görlitz

Schlauroth ist seit seiner Eingliederung am 1. März 1994 der westlichste Stadtteil von Görlitz.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals im Jahre 1285 als Villa Slurath juxta Landiscrone urkundlich erwähnt. Im Lauf der Zeit änderte sich die Bezeichnung mehrmals. So wurde der Ort 1325 Schluroth genannt, 1427 Slaurod und 1567 Schlauret. Vom 1. Januar 1972 bis zum 30. Juni 1984 bildete Schlauroth zusammen mit Pfaffendorf die Gemeinde Pfaffendorf-Schlauroth.

Schlauroth hat 365 Einwohner (Stand 31. Dezember 2006).

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste der Kulturdenkmale in Schlauroth (Stand 2014)

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Schlauroth – Quellen und Volltexte
  • Schlauroth im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. goerlitz.de: Statistische Monatszahlen Stadt Görlitz Monat Dezember 2011. Abgerufen am 11. Juni 2012.