Schleuse Neue Mühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schleuse Neue Mühle
Schleuse Neue Mühle

Schleuse Neue Mühle

Lage
Schleuse Neue Mühle (Brandenburg)
Schleuse Neue Mühle
Koordinaten 52° 17′ 49″ N, 13° 39′ 3″ OKoordinaten: 52° 17′ 49″ N, 13° 39′ 3″ O
Ort: Königs Wusterhausen
Gewässer: Dahme-Wasserstraße
Gewässerkilometer: km 9,5
Daten
Betriebsbeginn: 1868
Schleuse
Typ: Binnenschleuse
Nutzlänge: 38,93 m
Nutzbreite: 5,33 m
Durchschnittliche
Fallhöhe:
1,50 m
Sonstiges

f1

Die Schleuse Neue Mühle ist eine Schleuse in der Dahme-Wasserstraße. Sie liegt in der Stadt Königs Wusterhausen in Brandenburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wasserstraßen in der Mark Brandenburg waren bereits spätestens im Mittelalter bedeutende Transportwege für Massengüter. Beginnend mit der Anlage von Mühlenstauen kam es zum Konflikt zwischen der Flussschifffahrt, für die die Flüsse Verkehrswege waren und den Interessen der Mühlenbetreiber, die die Wasserkraft nutzten. So wurde im Jahr 1696[1] beziehungsweise spätestens 1739[2] eine erste Schleuse im Bereich der Neuen Mühle gebaut. Deren Wände flankieren noch heute eine Bootsschleppe.

Im Jahr 1812 wurde die alte Holzkonstruktion der Schleuse durch einen Massivbau ersetzt. Aufgrund zunehmenden Verschleißes wurde bereits 1868 unmittelbar neben der alten eine neue Kammerschleuse errichtet. Über das untere Schleusentor wurde eine Zugbrücke errichtet, welche höheren Schiffen die Durchfahrt durch die Schleuse ermöglicht.

Bauwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schleuse Neue Mühle liegt am Kilometer 9,5 der Dahme-Wasserstraße. Die nutzbare Länge der Schleusenkammer beträgt 38,93 Meter. Die Kammerbreite liegt bei 5,33 Metern und die Fall- beziehungsweise Hubhöhe, die mit jedem Schleusengang überwunden wird, beträgt 1,50 Meter. Die Häupter der Schleuse sind beidseits mit Stemmtoren ausgestattet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte Dahme-Wasserstraße
  2. Hans-Joachim Uhlemann: Berlin und die Märkischen Wasserstraßen. transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1987, ISBN 3-344-00115-9, S. 173.