Schußfahrt (1969)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel Schußfahrt
Originaltitel Downhill Racer
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1969
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie Michael Ritchie
Drehbuch James Salter
Produktion Richard Gregson
Musik Kenyon Hopkins
Kamera Brian Probyn
Schnitt Richard A. Harris
Besetzung

Schußfahrt (Originaltitel: Downhill Racer) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1969.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der extrem ehrgeizige US-Skirennläufer David Chappellet, der um jeden Preis olympisches Gold holen will, fällt auch durch Undiszipliniertheit und Frauengeschichten auf. Trotzdem ruhen alle amerikanischen Hoffnungen für das Abfahrtsrennen auf der Streif auf seinen Schultern.

Karl Schranz doubelte Robert Redford, wobei der Filmheld Rennen um Rennen gewann.[2]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Der Film bietet faszinierende Aufnahmen von Ski-Abfahrten und eine große Starbesetzung, aber der Versuch, auch die menschlichen Konflikte deutlich zu machen, ist nicht gelungen.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Schußfahrt. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 28. Mai 2017.
  2. «Als Schranz für Redford raste». In: Arbeiter-Zeitung. Wien 23. November 1979, S. 23, rechts oben (Die Internetseite der Arbeiterzeitung wird zurzeit umgestaltet. Die verlinkten Seiten sind daher nicht erreichbar. – Digitalisat).