Schwarzschnabel-Sturmtaucher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für die systematische Einteilung der Lebewesen existieren neben- und nacheinander verschiedene Vorschläge. Das hier behandelte Taxon ist veraltet oder entspricht nicht der gegenwärtig in der deutschsprachigen Wikipedia verwendeten Systematik.

Die in älterer Literatur als Schwarzschnabel-Sturmtaucher (Puffinus puffinus) bezeichnete Art wurde seit Mitte der 1980er Jahre mehrfach aufgeteilt. Dabei fand zunächst eine Untergliederung in die atlantisch-mediterranen, nord- und südpazifischen Populationen statt, später auch eine Untergliederung derselben. Mittlerweile werden meist alle früheren Unterarten als eigenständige Arten, der gesamte Komplex als Superspecies angesehen. Dazu gehören …

Atlantisch-mediterrane Arten
Nord- und mittelpazifische Arten
Südpazifische Arten

Mit dem wissenschaftlichen Namen Puffinus puffinus wird heute nur die ehemalige Nominatform, der Atlantiksturmtaucher, bezeichnet.

Literatur[Bearbeiten]

  • J. del Hoyo, A. Elliott, J. Sargatal, A. D. Christie, E. de Juana (Hg.): Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona 2014
  • Urs N. Glutz von Blotzheim, K. M. Bauer: Handbuch der Vögel Mitteleuropas. Band 1: Gaviiformes – Phoenicopteriformes, AULA-Verlag, Wiesbaden 1993/2001 (Erstauflage 1966), ISBN 3-923527-00-4
  • Hans-Günther Bauer, Einhard Bezzel, Wolfgang Fiedler (Hrsg.): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas, Aula-Verlag, Wiebelsheim 2012, ISBN 978-3-89104-758-3
  • Gerald S. Tuck, Hermann Heinzel: Die Meeresvögel der Welt, Verlag Paul Parey, Hamburg/Berlin 1980, ISBN 3-490-07818-7