Sea the Moon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sea the Moon
SeaTheMoon2.jpg
Sea The Moon mit Jockey Christoph Soumillon bei der Parade zum Deutschen Derby 2014
Rasse: Englisches Vollblut
Vater: Sea the Stars
Mutter: Sanwa
Mutter-Vater: Monsun
Geschlecht: Hengst
Geburtsjahr: 2011
Land: Deutschland
Farbe: Braun
Züchter: Gestüt Görlsdorf
Besitzer: Gestüt Görlsdorf
Trainer: Markus Klug
Rekord: 5 Start 4 Siege 1 Platz
GAG: 102 kg
Gewinnsumme: 525.000 € [1]
Größte Siege, Titel und Auszeichnungen
Größte Siege
IDEE 145. Deutsches Derby
Auszeichnungen
Galopper des Jahres 2014

Sea the Moon (* 29. April 2011) ist ein deutsches Rennpferd.

Der Englische Vollblut-Hengst wurde 2011 auf dem 80 km nord-östlich von Berlin in der Uckermark gelegenen Gestüt Görlsdorf von Sea the Stars aus der Sanwa, Tochter des Hengstes Monsun gezogen.

Er galt als das beste deutsche Rennpferd im Jahr 2014, in welchem er das Deutsche Derby gewann und demzufolge sogar ein Rennen in Hannover nach ihm benannt wurde. Mit 11 Längen Vorsprung war es der überlegenste Derbysieg der Neuzeit.[2]

Nach einer Verletzung des Pferdes beschloss dessen Besitzerin Heike Bischoff-Lafrentz vom Gestüt Görlsdorf im September 2014 die Rennlaufbahn von Sea the Moon zu beenden.[1][3] Der Braune kam insgesamt auf eine Gewinnsumme von insgesamt 525.000 €.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Karriereende für Star-Galopper Sea The Moon, im Handelsblatt vom 16. September 2014, abgerufen am 24. Juli 2015
  2. Hamburg: IDEE 145. Deutsches Derby (Gruppe 1) auf Youtube
  3. Karriereende! Sea The Moon bestreitet keine Rennen mehr, auf Galopp Online vom 16. September 2014, abgerufen am 24. Juli 2015