Sean Finning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Sean Finning Straßenradsport
Xxxxxx - Sean Finning cycling - 3a - Medal profile photo copy.jpg
Zur Person
Geburtsdatum 22. Januar 1985
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Bahn / Straße
Team(s)
2006–2007 Southaustralia.com-AIS
Wichtigste Erfolge

2006: Gold Commonwealth Games im Punktefahren

Letzte Aktualisierung: 20. März 2012

Sean Finning (* 22. Januar 1985 in Kyneton Victoria) ist ein australischer Radrennfahrer.

Sean Finning wurde 2002 Vizeweltmeister der Junioren in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. Ein Jahr später gewann in derselben Disziplin die Bronzemedaille. 2005 wurde Finning nationaler Meister im Punktefahren und seit 2006 fährt er für das australische Continental Team Southaustralia.com-AIS. Bei den Commonwealth Games 2006 in Melbourne gewann er die Goldmedaille im Punktefahren vor Hayden Roulston und Geraint Thomas. Auf der Straße gewann er jeweils eine Etappe beim Coupe de la Paix, bei der Tour of Gippsland und bei der Tour of Tasmania. In der Saison 2007 wurde Finning australischer Meister in der Mannschaftsverfolgung, er gewann eine Etappe bei der Tour of the Southern Grampians, ein Teilstück der Tour of Gippsland und er gewann das U23-Straßenrennen der Oceania Games.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006
2012
  • Bronze Ozeanienmeisterschaft - Straßenrennen

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]