Sebasticook River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sebasticook River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl US575164
Lage Maine (USA)
Flusssystem Kennebec River
Abfluss über Kennebec River → Atlantischer Ozean
Ursprung Great Moose Lake
44° 54′ 9″ N, 69° 28′ 15″ W
Quellhöhe 74 m[1]
Mündung Kennebec RiverKoordinaten: 44° 32′ 18″ N, 69° 37′ 59″ W
44° 32′ 18″ N, 69° 37′ 59″ W
Mündungshöhe m[2]
Höhenunterschied 65 m
Länge 66 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 2522 km²[3] (andere Angaben: 2424 km²)
Linke Nebenflüsse East Branch Sebasticook River
Kleinstädte Pittsfield, Winslow
Gemeinden Hartland, ClintonVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Sebasticook River ist ein linker Nebenfluss des Kennebec River im US-Bundesstaat Maine.

Flusslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sebasticook River bildet den Abfluss des Great Moose Lake nördlich von Hartland. In Hartland befindet sich der Morgan Dam am Flusslauf. Der Sebasticook fließt weiter in südsüdöstlicher Richtung nach Pittsfield. Kurz darauf trifft der East Branch Sebasticook River von Norden kommend auf den Sebasticook River. Anschließend wendet sich der Fluss in Richtung Südsüdost. Er passiert die Orte Burnham, Clinton und Benton. Die Maine State Route 100 folgt dem Fluss. Schließlich erreicht der Sebasticook River Winslow, wo er in den Kennebec River mündet. Der Sebasticook River hat eine Länge von 66 km. Sein Einzugsgebiet umfasst 2522 km².

Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Flusssystem des Sebasticook River war früher ein wichtiges Laichgebiet der Wolfsbarschart Morone saxatilis, der Heringsarten Alosa sapidissima und Alosa pseudoharengus der Gattung Alosa sowie anderer Wanderfische.[4] Im Rahmen des Renaturierungsprogramms im Einzugsgebiet des Kennebec River wurde der Fort Halifax Dam in Winslow im Jahr 2003 abgerissen, um den oberhalb gelegenen Flussabschnitt wieder für wandernde Fische zugänglich zu machen.[4]

Wasserkraftanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Sebasticook River befinden sich mehrere Wasserkraftanlagen:[5]

  • Hartland, am Morgan Dam
  • 2 Anlagen in Pittsfield
  • Burnham, oberhalb von Burnham, 1,7 MW mit 3 Einheiten
  • Benton Falls, bei Benton, 4,2 MW mit 2 Einheiten
  • Fort Halifax, in Winslow, stillgelegt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Great Moose Lake im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  2. Sebasticook River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  3. Sebasticook Regional Land Trust
  4. a b Kennebec Watershed Restoration
  5. Hydroreform Coalition