Sedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sedo GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1995
Sitz Montabaur, Deutschland
Leitung Matthias Conrad (Vorstandsvorsitzender)
Michael Scheeren (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitarbeiterzahl 332 (31. Dezember 2013)[1]
Umsatz 140,0 Mio. Euro (2013)[1]
Branche Domains

Die Sedo GmbH ist ein Unternehmen mit rechtlichem Sitz in Montabaur und operativem Sitz in Köln, das die gleichnamige Handelsplattform für Domains betreibt.[2] Sie ist eine Konzerntochter der United Internet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Unternehmensgeschichte von Sedo muss unterschieden werden einmal in die ursprüngliche und heute noch bestehende Unternehmen Sedo GmbH und der späteren ehemaligen Sedo Holding AG in welcher die Sedo GmbH kurzzeitig eine Tochter war.

Geschichte Sedo GmbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sedo ging im Januar 2000 in der ersten Version online, knapp ein Jahr später gründeten die Gesellschafter Tim Schumacher, Ulrich Priesner und Marius Würzner die Sedo GmbH für den weiteren Betrieb der Handelsplattform. Im selben Jahr beteiligte sich United Internet an Sedo.[3]

Im Jahr 2004 gründete Sedo eine Niederlassung in den Vereinigten Staaten, als Standort wurde Boston gewählt. Auch ein Büro in London wurde eröffnet. 2007 erwarb Sedo den Konkurrenten GreatDomains.[4]

Geschichte ehemalige Sedo Holding[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo der ehemaligen Beteiligungsgesellschaft.

Die Konzernmutter United Internet übernahm schrittweise die Mehrheit der Affilinet GmbH und der AdLINK Group. Im Zuge der Reorganisation der vielfältigen Beteiligungen ordnete United Internet Ihre Marken-Portfolio neu aus der der Name AdLink Group herausfallen sollte. Die Gesellschaft AdLINK Group wurden 2010 umbenannt in Sedo Holding AG und die Verwaltung der zwei Konzerntöchter Sedo GmbH und Affilinet GmbH übertragen.

Am 21. März 2014 wurde die vollständige Übernahme der Sedo Holding AG durch United Internet mit der Eintragung in das Handelsregister abgeschlossen und die Firma von der Börse genommen.[5] Einige Monate später wurde die Holding von einer Aktiengesellschaft in eine GmbH umgewandelt.

2014 wurde die Sedo Holding GmbH aufgelöst durch die Übertragung der affilinet GmbH in die andere Konzern-Steuerungsgesellschaft 1&1 Mail + Media Applications SE.[6] Die Sedo GmbH hängt seit dem als direkte Konzerntochter unter der United Internet.

Handelsplattform Sedo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sedo GmbH betreibt die Handelsplattform Sedo, auf der Privatpersonen und Unternehmen beliebige Domains kaufen und verkaufen können, betreibt. Mit über 3.500 gehandelten Domains im Monat und über 18 Millionen Einträgen in der Datenbank ist Sedo der unangefochtene Spitzenreiter in diesem Segment.[2] Sedo steht in über 20 Sprachen zur Verfügung. Sie erzielte 2013 einen Jahresumsatz von 28 Mio. Euro, hat Standorte in Deutschland und den USA und beschäftigt 165 Mitarbeiter.

Der An- und Verkauf von Domains ist nicht nur über Sedo selbst, sondern auch über Partner möglich.[7] Unter der Bezeichnung SedoMLS betreibt das Unternehmen eine Schnittstelle, über die dritte Anbieter die Kernfunktionalität in ihre eigenen Websites integrieren können.[8] Folgende Unternehmen unterstützen derzeit SedoMLS:

Neben dem Handel mit Domains bietet Sedo auch das Parken einer Domain an (sogenanntes Domainparking). Im Zuge dessen können Inhaber einer Adresse Einnahmen aus Werbung erzielen, die Sedo auf einer Umleitungsseite der Domain schaltet.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Geschäftsbericht 2013. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Sedo Holding, archiviert vom Original am 18. April 2014; abgerufen am 18. April 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sedoholding.com
  2. a b Erfahren Sie mehr über uns. Abgerufen am 14. August 2012.
  3. Sedo – Der weltweit führende Domain-Handelsplatz. (PDF; 238 kB) Presseinformationen. (Nicht mehr online verfügbar.) Sedo Holding, 2015, archiviert vom Original am 4. April 2016; abgerufen am 4. April 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sedo.de
  4. Jens Ihlenfeld: Sedo kauft US-Konkurrent GreatDomains von VeriSign. In: Golem. 16. Juni 2007, abgerufen am 14. August 2012.
  5. Sedo Holding AG: Squeeze-out. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 18. April 2014; abgerufen am 18. April 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sedoholding.com
  6. United Internet AG: affilinet: Das Netzwerk für Online-Werbeträger - United Internet AG. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.united-internet.com. Archiviert vom Original am 27. Juli 2017; abgerufen am 22. April 2019.
  7. Einführung in SedoMLS. (Nicht mehr online verfügbar.) Sedo Holding, archiviert vom Original am 15. September 2012; abgerufen am 29. August 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sedo.de
  8. SedoMLS Tutorial: So verkaufen Sie Domains noch schneller. In: YouTube. 13. April 2012, abgerufen am 29. August 2012 (Video).
  9. Überblick über das Domain-Parking. Sedo, abgerufen am 14. August 2012.

Koordinaten: 50° 56′ 51,9″ N, 6° 56′ 27,8″ O