Seryoga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyrillisch (Russisch)
Серёга / Сергей Васильевич Пархоменко
Transl.: Serëga / Sergej Vasil'evič Parchomenko
Transkr.: Serjoga / Sergei Wassiljewitsch Parchomenko
Kyrillisch (Weißrussisch)
Сярога / Сяргей Васільевіч Пархоменка
Łacinka: Siaroha / Sjarhiej Vasilevič Parchomienka
Transl.: Sjaroha / Sjarhej Vasil'evič Parchomenka
Transkr.: Sjaroha / Sjarhej Wassiljewitsch Parchomenka

Seryoga (bürgerlich Sergei Wassiljewitsch Parchomenko; * 8. Oktober 1976 in Gomel, Weißrussische SSR) ist ein russischer Rapper.

Seryoga arbeitet und wohnt hauptsächlich in Kiew, Ukraine. Den größten Erfolg hat der gebürtige Weißrusse in Russland, wo er bereits drei Singles auf Platz 1 der russischen Charts platzieren und drei MTV Russia Awards gewinnen konnte. In Weißrussland stehen seine Werke auf dem Index. Seine konnte in vielen weiteren Ländern der GUS ebenfalls Erfolge feiern.

Karriere in der Heimat[Bearbeiten]

Der Rapper wuchs in einer Arbeiterfamilie in Weißrussland auf.

Sein großer Erfolg in GUS-Ländern begann 2004 mit dem ersten Album Мой двор (Moj Dvor), das Platz 1 in der Ukraine, Russland und Weißrussland erreichte und setzte sich mit seinen internationalen Cooperationen wie z.B: mit Produzent Gilmano von Slow Jam. Über 900.000 offizielle Verkäufe wurden allein in Russland registriert, ca. 380.000 in Ukraine, ca. 20.000 CDs und 61.000 Kassetten in Weißrussland.[1]

2005 schrieb Seryoga drei Songs für den russischen Blockbuster Shadow Boxing (Boy s tenyu), darunter den erfolgreichen Track King Ring, der 2006 bei den MTV Russia Movie Awards für den besten Filmsong nominiert wurde. Später nahm Seryoga ein Lied Tamerlan zum Action-Kinohit Wächter des Tages – Dnevnoi Dozor' auf, der Fortsetzung von 'Wächter der Nacht – Nochnoi Dozor' Im Dezember 2005 veröffentlichte Seryoga sein zweites Album Disco Malaria, das vom Berliner Produzenten Gilmano (Slow Jam) für Seryoga produziert wurde. Das Album wurde im November 2006 vom selbigen Produzenten neu überarbeitet und mit 8 neuen Tracks und 4 Remixes versehen.

Am 21. September 2006 moderierte Seryoga MTV Russia Music Awards in Sankt Petersburg. Bei der Verleihung präsentierte der Rapper einen eigens für die Awards geschriebenen Song.

2006 präsentierte Seryoga seine eigene Kollektion von Kangol-Hüten mit seinem Logo KingRing neben dem traditionellen Känguru-Zeichen. Außerdem hat der Rapper im Herbst 2006 einen exklusiven Promovertrag mit dem amerikanischen Modelabel Rocawear unterzeichnet.

Internationale Karriere[Bearbeiten]

Ende 2006 begann Seryoga erstmals Tonträger auch für den westeuropäischen Markt zu veröffentlichen. Dafür wurde sein Label KingRing in der EU registriert und ein weltweiter Vertrag mit EMI Music Publishing unterzeichnet.

Das erste Ziel dabei ist Deutschland, wo Seryogas Management testen will, ob es einen Markt für den russischen Rap gibt.[2]

Bekannt in Deutschland wurde Seryoga durch den Musik-Titel 2Kaiser mit dem Frankfurter Rapper Azad. Seryoga gibt als Begründung, warum er sich Azad als Kollaborations-Partner ausgesucht hat, an, dass er die Karriere des Deutschen Rappers bereits seit mehreren Jahren verfolge und dass dieser von allen ihm bekannten deutschen Rappern am nächsten sei.[3] Die Single 2Kaiser wurde am 24. November 2006 veröffentlicht.

Am 15. Dezember veröffentlicht sein Label King Ring in Deutschland Seryogas erstes europäisches Album Russia's No. 1, welches ebenfalls vom Produzenten Gilmano (Slow Jam) produziert und als Executive Producer begleitet wurde. Unterstützung bekommt er auf der Veröffentlichung durch Azad, und den Slow-Jam-Artists Rapturous, Eveleena und Skuril. Für die Single Veröffentlichungen gab es diverse Zusammenarbeiten mit namhaften Remixern wie z.B. Shuko und Mastering Engineer Busy von True Busyness. Außerdem ist er auf der Sido-Single Ein Teil von mir mit einem Remix Featuring Part vertreten, er trat auch als Gast im Aggro Radio auf.

Im April 2007 war Seryoga zusammen mit B-Tight bei einigen Konzerten der Halt's Maul – Zahl Eintritt-Tour des Rappers Sido Support. Am 11. April war er mit Sido in der MTV-Show TRL zu Gast. Das Video zu seiner Single Gangsta No More konnte in den TRL Most Wanted bereits Platz drei erreichen.

Im Dezember 2007 wurde sein Song King Ring als Hintergrundmusik für den dritten offiziellen Trailer des Spiels Grand Theft Auto IV gewählt, zu dessen offiziellen Soundtrack er auch einige Lieder beisteuerte.

Seryoga studierte Germanistik an der Hochschule Vechta und spricht daher fließend Deutsch.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles
2 Kaiser (Seryoga feat. Azad)
  DE 85 08.12.2006 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Alben[Bearbeiten]

  • 2004: Мой Двор: Свадьбы & Похороны [Moj Dvor: Svadjby & Pochorony] (für die Ukraine und Weißrussland)
  • 2004: Мой Двор: Спортивные частушки [Moj Dvor: Sportivnye Tschastuschki] (für Russland)
  • 2005: А на танцполе нету свободных мест [A na tanzpole netu svobodnych mest] (Remix-Album)
  • 2005: Дискомалярия [Disco Malaria]
  • 2006: Дискомалярия. Большая порция [Disco Malaria. Bolshaja Porzija] (Neuausgabe)
  • 2006: Russia's No. 1
  • 2008: Хроника парнишки с гомельских улиц

Singles[Bearbeiten]

  • 2005: Чёрный Бумер [Tschornyi Bumer]
  • 2005: Заuziuzizo [Disco Malaria] (Vinyl)
  • 2005: Возле дома твоего [Voslje doma twajewo]
  • 2005: Barbeque
  • 2006: 2Kaiser (mit Azad)
  • 2006: Миллион dollar [Million Dollar Song]
  • 2007: Я-рэп (mit ST1M)
  • 2007: Gangsta No More
  • 2009: Кружим

Sonstige[Bearbeiten]

  • 2006 Disco Malaria (Juice Exclusive CD #71)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2004[Bearbeiten]

  • zwei MTV Russia Music Awards Nominierungen: Best Hip-Hop Act, Best New Artist
  • Künstler des Jahres („Choice of the year“, Weißrussland)

2005[Bearbeiten]

  • vier MTV Russia Music Awards Nominierungen: Best Hip-Hop Artist, Best Male Artist, Best Song, Best Ringtone
  • MTV Russia Music Awards – Best Hip-Hop Artist
  • MTV Russia Music Awards – Best Ringtone (King Ring)
  • Goldenes Grammophon (Russian Radio Awards) für Черный Бумер
  • Muz-TV Russia Music Awards – Best Ringtone (Черный Бумер)

2006[Bearbeiten]

  • zwei MTV Russia Music Awards Nominierungen: Best Hip-Hop Artist, Best Male Artist
  • Goldenes Grammophon (Russian Radio Awards) für Возле дома твоего (Vos´lje doma twojego)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Azad und Seryoga in Backspin Online
  2. Focus Nr. 41/2006, Seite 164
  3. Interview bei MTV.de