Sewing Woman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelSewing Woman
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1982
Länge14 Minuten
Stab
RegieArthur Dong
DrehbuchLorraine Dong
ProduktionArthur Dong
MusikBill Douglass
KameraArthur Dong
SchnittArthur Dong

Sewing Woman ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1982.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erzählt die Geschichte einer Frau, die den kulturellen Wandel vom traditionellen China in das moderne Leben in den USA vollzogen hat. Dabei spricht die Erzählerin über die Themen erdrückende Bürokratie in China, Einwanderungsrichtlinien der USA, Familientrennung und Anpassungsprobleme.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984 wurde der Film in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm für den Oscar nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Premiere fand im Oktober 1982 beim Chicago International Film Festival statt.

Der Film basiert auf mündlichen Überlieferungen sowie der Biografie von Zem Ping Dong, der Mutter des Regisseurs.

Erzählt werden die Erlebnisse von der Schauspielerin Lisa Lu.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]