Lisa Lu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lisa Lu (2007)

Lisa Lu (chinesisch 盧燕, Pinyin Lú Yàn; * 8. Juli 1927 in Peking) ist eine US-amerikanische Schauspielerin chinesischer Herkunft. Sie ist dreimalige Gewinnerin des Golden Horse Award, einem der wichtigsten chinesischsprachigen Filmpreise.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lisa Lu wurde 1927 in Peking geboren. Sie begann ihre Laufbahn als Jugendliche mit Auftritten am Kunqu, ehe sie mit ihrem Ehemann Anfang der 1950er Jahre in die Vereinigten Staaten übersiedelte. Dort begann Lu eine Karriere als Fernsehdarstellerin. So hatte sie unter anderem wiederkehrende Rollen als Miss Mandarin in der Westernserie Yancy Derringer sowie als Hey Girl in Have Gun – Will Travel. Sie absolvierte zudem Gastauftritte in Serien wie Bonanza, Big Valley, Kobra, übernehmen Sie, Hawaiian Eye und Männerwirtschaft. Lu setzte sich nach ihrer Ankunft in Hollywood für die Verbreitung und Auszeichnung ausländischer Filmproduktionen, insbesondere aus China, ein und wurde (als damals einzige Person mit asiatischer Herkunft) Mitglied der Academy of Cinematic Arts.[1]

1960 übernahm Lisa Lu die weibliche Hauptrolle in dem Antikriegsfilm The Mountain Road an der Seite von James Stewart. Es folgten weitere Hauptrollen in amerikanischen und chinesischen Filmproduktionen, darunter 1977 in Des Teufels Saat. Für ihre schauspielerischen Leistungen erhielt sie insgesamt drei Golden Horse Awards als beste Haupt- und Nebendarstellerin in den Jahren 1971, 1973 und 1975. Zu ihren weiteren Auszeichnungen gehören der Snow Leopard Lifetime Achievement Award des 4th Annual Asian World Film Festival für ihr Lebenswerk im Jahr 2018.[2]

Neben ihrer Schauspielkarriere war Lisa Lu auch als Sprecherin für Dokumentationen tätig. Unter anderem war sie 1982 im Film Sewing Woman zu hören, der eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm erhielt. Zudem trat Lu auch weiterhin am chinesischen Theater sowie in Opernstücken auf.

Zu den bekanntesten Auftritten in ihrer späteren Filmkarriere zählt die Rolle der Cixi in Der letzte Kaiser im Jahr 1987. Im Jahr darauf verkörperte Lu die Rolle der Ah Tam im Fernseh-Mehrteiler Noble House mit Pierce Brosnan in der Hauptrolle. 2009 war sie als Großmutter Sonam in dem Katastrophenfilm 2012 zu sehen. 2011 bis 2015 spielte Lu die Rolle der Mrs. Yi in insgesamt sieben Folgen der Krankenhausserie General Hospital. Anschließend zog sie sich mit 88 Jahren offiziell aus dem Filmgeschäft zurück. 2018 war Lu jedoch mit einer Rolle in dem Fantasydrama An Impossibly Small Object erneut in einem Kinofilm zu sehen. Im selben Jahr folgte eine Rolle in der Liebeskomödie Crazy Rich. Sie ist seitdem wieder als Schauspielerin aktiv.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1971/1975: Golden Horse Award des Golden Horse Film Festival als beste Hauptdarstellerin
  • 1973: Golden Horse Award des Golden Horse Film Festival als beste Nebendarstellerin
  • 1995: Preis des Santa Clarita International Film Festival als Co-Produzentin für Lan ling wang
  • 2009: Golden Angel Award des Chinese American Film Festival für ihr Lebenswerk
  • 2011: Jury Award des China Image Film Festival
  • 2015: Lifetime Achievement Award des Huading Awards für ihr Lebenswerk
  • 2018: Snow Leopard Lifetime Achievement Award des 4th Annual Asian World Film Festival für ihr Lebenswerk

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lisa Lu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lisa Lu -Actress, opera star, Academy professional. In: Taiwan Today. 1. September 1982, abgerufen am 19. November 2019.
  2. Lisa Lu and Awkwafina to Be Honored with The Snow Leopard Awards. In: Broadway World. 28. Oktober 2018, abgerufen am 30. Juli 2019.