Seymour Felix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seymour Felix (* 23. Oktober 1892 in New York City, New York; † 16. März 1961 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Showtänzer und Choreograph beim Film und Theater.

Biografie[Bearbeiten]

Seine Showkarriere begann Felix 1907 als professioneller Tänzer in Bühnenshows. In den 1920er-Jahren wurde er dann Tanzregisseur an New Yorker Bühnen, wo er u. a. die Tänze des Musicals Whoopee! bearbeitete. 1929 folgte ein kurzes Engagement in Hollywood, wohin er 1933 dann endgültig zog, um im Filmgeschäft tätig zu sein. Bis 1955 arbeitete er an über 30 Filmen als Choreograph mit. Bei zwei kleineren Produktionen führte er auch Regie.

Seinen größten Erfolg hatte Seymour Felix 1937, als er für die Tanznummer A Pretty Girl Is Like a Melody in Der große Ziegfeld den Oscar für die beste Tanzregie gewinnen konnte.

Weitere bekannte Filme, bei denen er als Choreograph gearbeitet hat, waren u. a. Dünner Mann, 2. Fall (1936), Alexander’s Ragtime Band (1938), Yankee Doodle Dandy (1942) und Es tanzt die Göttin (1944).

Weblinks[Bearbeiten]