Shawn Mullins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shawn Mullins (2009)

Shawn Mullins (* 8. März 1968 in Atlanta, Georgia, USA) ist ein US-amerikanischer Musiker und Songwriter, der sich auf Folk, Folk Rock und Alternative Country spezialisiert hat.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein bislang größter kommerzieller Erfolg war 1998 seine Single Lullaby, die weltweit ein großer Hit war.

Zudem gründete Mullins 2002 gemeinsam mit Matthew Sweet und Pete Droge die Folkrockgruppe The Thorns. Ihr bislang einziges Album The Thorns erschien 2003.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1998 Soul's Core 63
(3 Wo.)
60
(3 Wo.)
54 Platin
(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Juli 1998
2003 The Thorns 83
(1 Wo.)
68
(1 Wo.)
62
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Mai 2003
(The Thorns)
2008 Honeydew 199
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. März 2008

Weitere Alben:

  • 1990: Shawn Mullins
  • 1991: Everchanging World
  • 1992: Better Days
  • 1994: Big Blue Sky
  • 1995: Jeff’s Last Dance, Vol. 1
  • 1995: Jeff’s Last Dance, Vol. 2
  • 1996: Eggshells
  • 1999: The First Ten Years
  • 2000: Beneath the Velvet Sun
  • 2003: The Essential
  • 2004: Live From Portland Bootleg
  • 2005: Jeff’s Last Dance, Vol. 3
  • 2006: Lullaby: Hits, Rarities & Gems
  • 2006: 9th Ward Pickin Parlor
  • 2008: Live At the Variety Playhouse
  • 2010: Light You Up
  • 2015: My Stupid Heart

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1998 Lullaby
Soul's Core
75
(9 Wo.)
9
(11 Wo.)
7
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. September 1998
1999 What Is Life
Big Daddy (O.S.T.)
62
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1999

Weitere Singles:

  • 1998: Shimmer
  • 2000: Everywhere I Go
  • 2006: Beautiful Wreck
  • 2007: All in My Head

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE UK US