Simon Duggan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Simon Duggan (* 13. Mai 1959 in Wellington) ist ein neuseeländischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Duggan gab sein Filmdebüt als Kameramann 1998 mit dem Film The Interview, unter anderem mit dem Schauspieler Hugo Weaving in der Hauptrolle. Zwei Jahre später wirkte an Risk mit. 2002 arbeitete mit dem Regisseur Alex Proyas bei dessen Film Garage Days zusammen. Diese Kooperation wiederholte sich zwei Jahre darauf bei dem Science-Fiction-Film I, Robot. Im Jahre 2006 war er der Kameramann für den Horrorfilm Underworld: Evolution. Der 2007 entstandene Actionfilm Stirb langsam 4.0 bedeutete hiernach die zweite Zusammenarbeit mit den Regisseur Len Wiseman. 2008 wirkte Duggan an Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers. 2009 war er Kameramann bei Alex Proyas Knowing – Die Zukunft endet jetzt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]