Isn’t It Romantic (2019)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelIsn’t It Romantic
OriginaltitelIsn’t It Romantic
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2019
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Todd Strauss-Schulson
Drehbuch Erin Cardillo
Dana Fox
Katie Silberman
Produktion Todd Garner
Gina Matthews
Grant Scharbo
Rebel Wilson
Musik John Debney
Kamera Simon Duggan
Schnitt Andrew Marcus
Besetzung
Synchronisation

Isn’t It Romantic ist eine US-amerikanische Romantische Komödie, die am 28. Februar 2019 auf dem Streaming-Dienst Netflix erschien.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Natalie, eine angestellte Architektin in New York, ist 30 Jahre alt und wird aufgrund ihres Übergewichts und geringen Selbstbewusstseins von ihren Arbeitskollegen nicht stark beachtet und täglich als Mädchen für alles ausgenutzt. Natalie glaubt nicht an die Liebe, auch wenn ihre Kollegin Whitney, Liebhaberin von Romantischen Komödien, sie vom Gegenteil überzeugen will. Ihr Kollege und bester Freund Josh versucht ebenfalls immer wieder, sie zu ermutigen, bleibt jedoch erfolglos. An einem U-Bahnhof wird sie eines Tages ausgeraubt und verliert das Bewusstsein. Sie erwacht im Krankenhaus und ihr erscheint eine nahezu perfekte Welt, wie im Märchen. Alle Männer finden sie hinreißend, New York ist sauber und voller Blumen. Als sie das Krankenhaus verlässt, wird sie von der Limousine des reichen und gutaussehenden Blake angefahren, der sich auf der Stelle in sie verliebt, sie nach Hause fährt und seine Telefonnummer in einer Blume hinterlässt. Ihr chaotisches Apartment hat sich in eine große, schöne Wohnung verwandelt, ihr muffeliger Nachbar Donny in einen „Vorzeige-Schwulen“, der sie in allen Lebenslagen berät. Als sie später im Büro ankommt, sind all ihre Kollegen nett zu ihr, außer Whitney, die sich in eine wahre Zicke verwandelt hat. Natalie ist nun die leitende Architektin. Sie ist überaus verwirrt, weshalb sie mit Josh in einem Park spazieren geht, um ihm alles zu erzählen. Als dieser jedoch die reiche Yoga-Botschafterin Isabella vor dem Ersticken rettet, rückt Natalie in den Hintergrund. Sie stellt fest, dass sie in eine Romantische Komödie versetzt wurde.

Sie versucht herauszufinden, wie sie wieder in die „normale“ Welt kommt, bricht im U-Bahnhof Streit vom Zaun und wird schließlich von der Polizei festgenommen. Sie ruft Blake an, der die Kaution für sie stellt. Sie verabreden sich, haben einen schönen Abend und verbringen die Nacht miteinander. Natalie hat gehofft, durch das Finden der „wahren Liebe“ – nämlich Blake –zurück in ihre Welt versetzt zu werden. Es klappt aber nicht. Am nächsten Tag werden sie beide zu einem Umtrunk zu Josh und Isabella eingeladen. Es stellt sich heraus, dass es eine Verlobungsparty ist: Die beiden werden heiraten.

Am Tag der Hochzeit wird Natalie nun aber klar, dass sie Josh liebt. Sie gibt dem konservativen Blake den Laufpass und platzt in die Trauung hinein, um die Hochzeit zu verhindern, doch dann merkt sie, dass der Weg in die Realität das Erlangen ihres Selbstbewusstseins ist. Sie erkennt, dass die größte Liebe von allen die zu sich selbst ist. Sie verlässt die Trauung, klaut das Hochzeitsauto und verunfallt, woraufhin sie wieder in der Wirklichkeit aus dem Koma aufwacht.

Natalie macht sich auf den Weg zur Arbeit und präsentiert ihren Kollegen selbstbewusst ihre Pläne. Es stellt sich danach heraus, dass Josh schon lange in sie verliebt ist. Schließlich küssen sie sich.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten für den Film begannen am 10. Juli 2017.[1] Der Film hat bei einem Budget von rund 30 Millionen US-Dollar rund 44 Millionen US-Dollar in den USA eingespielt.[2]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synchronisation des Films übernahm die SDI Berlin. Irina von Bentheim schrieb das Dialogbuch und führte die Dialogregie.[3]

Rolle Schauspieler Deutscher Sprecher
Natalie Rebel Wilson Ursula Hugo
Blake Liam Hemsworth Leonhard Mahlich
Josh Adam DeVine Jörn Linnenbröker
Isabella Priyanka Chopra Nana Spier
Whitney Betty Gilpin Sonja Spuhl
Donny Brandon Scott Jones Dirk Stollberg
Natalies Mutter Jennifer Saunders Arianne Borbach
Natalie (Kind) Alexandra Kis Magdalena Montasser
Dr. Todd Tom Ellis Manou Lubowski
Martina Michelle Buteau Irina von Bentheim

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur Zitate Dieser Abschnitt besteht nur aus einer listenhaften Sammlung von Zitaten aus Kritiken. Stattdessen sollte eine zusammenfassende Darstellung der Rezeption des Werkes als Fließtext erfolgen, wozu auch markante Zitate gehören können, siehe dazu auch die Ausführungen in der Formatvorlage Film.
Quelle Bewertung
Rotten Tomatoes [4]
Metacritic [5]
IMDb [6]

„‚Isn’t It Romantic‘ rechnet auf zynische Art und Weise mit dem Genre der Rom-Coms ab: Klischees wie der schwule, immer leicht querky gestylte Nachbar von Nebenan, der immer sofort zur Stelle ist, das obligate Umstyling vor dem ersten Date mit dem Traumprinzen oder die schnulzig-positiven Pop-Songs im Hintergrund inklusive einer Hauptdarstellerin, die im Off mit sich selbst spricht, bekommen mit ganz viel Ironie ihr Fett weg.“

Irina Blum: Cineman[7]

“In conceptual terms, the movie has more in common with ‚Scream‘, in that it’s an examination of genre clichés (in this case romantic comedies) that both satirizes and embraces them.”

„In konzeptioneller Hinsicht hat der Film mehr mit ‚Scream – Schrei!‘ zu tun, sofern er eine Auseinandersetzung mit Genre-Klischees ist (in diesem Fall romantischen Komödien), die er sowohl satirisch behandelt als auch sich zu eigen macht.“

Gary Thompson: Philadelphia Daily News[5]

“It’s ridiculous, and it’s wonderful. Falling in love is stupid like that.”

„Es ist irrwitzig und wundervoll. So albern ist Sich-Verlieben.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rebel Wilson screams and waves her arms while filming dramatic scene for new romcom Isn’t It Romantic. In: dailymail.co.uk. Daily Mail, 10. Juli 2017, abgerufen am 1. März 2019.
  2. Isn’t It Romantic. In: boxofficemojo.com. Box Office Mojo, abgerufen am 13. März 2019.
  3. Isn’t It Romantic. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 3. Januar 2020.
  4. Isn’t It Romantic. In: Rotten Tomatoes. Fandango, abgerufen am 1. März 2019 (englisch).Vorlage:Rotten Tomatoes/Wartung/„importiert aus“ fehlt
  5. a b c Isn’t It Romantic. In: Metacritic. CBS, abgerufen am 1. März 2019 (englisch).Vorlage:Metacritic/Wartung/Fehlender Kenner in Wikidata
  6. Isn’t It Romantic. Internet Movie Database, abgerufen am 1. März 2019 (englisch).
  7. Irina Blum: Netflix-Kritik «Isn’t It Romantic»: Rebel Wilsons ironische Abrechnung mit Rom-Coms. In: cineman.ch. Cinergy AG, 1. März 2019, abgerufen am 1. März 2019.