Sinfonieorchester Kaunas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Sinfonieorchester Kaunas (lit. Kauno simfoninis orkestras) ist ein Orchester in Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sinfonieorchester wurde 2004 gegründet. Vorgänger war das Kammerorchester Kaunas (Kauno kamerinis orkestras), gegründet 1988. Das erste Konzert fand am 5. Februar 2005 statt. Der erste Orchesterleiter war der italienische Geiger Pavel Berman.[1] Jetziger Leiter ist Algimantas Treikauskas.[2] Seit 2006 ist Modestas Pitrėnas Oberdirigent.

Dirigenten des Sinfonieorchesters waren unter anderem Juozas Domarkas, Robertas Šervenikas, Petras Bingelis, Martynas Staškus, Andre de Quadro (USA), Frederico Longo (Italien), Viatscheslav Bartnovskij (Weißrussland), Alexis Soriano (Spanien), Hans Ek (Schweden). An den Konzerten nahmen teil die Pianisten Meehyun Ahn, Petras Geniušas, Mūza Rubackytė, Martyna Jatkauskaitė, Vardan Mamikonian, Ana Markovina, Geiger Vilhelmas Čepinskis, Cellist Davidas Geringas, Sänger Virgilijus Noreika, Irena Milkevičiūtė, Edgaras Montvidas, Staatschor Kaunas, Saxophonistin Nancy Boone.

Das Sinfonieorchester hatte Konzerte in Norwegen, Polen, Estland, Italien.

Es probt in der Philharmonie Kaunas.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.balsas.lt/naujiena/233794/kauno-simfoninis-orkestras-ir-p-bermanas/rubrika:naujienos-laisvalaikis-muzika
  2. Kauno diena, 2008 m. gruodžio 22 d. Orkestras - perspektyva jauniesiems muzikams

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]