Skjern Å

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skjern Å
Quelle

Quelle

Daten
Lage Region Syddanmark und Region Midtjylland, Jütland, Dänemark
Flusssystem Ringkøbing Fjord
Quellhöhe 70 m.o.h.
Mündung westlich Skjern in den Ringkøbing Fjord (Nordsee)Koordinaten: 55° 54′ 46″ N, 8° 23′ 10″ O
55° 54′ 46″ N, 8° 23′ 10″ O
Länge 94 km[1]
Einzugsgebiet 2100 km²[1]


Die Skjern Å ist der wasserreichste Fluss Jütlands und auch ganz Dänemarks. Sie entspringt 12 km westlich von Horsens im Naturschutzgebiet Tinnet Krat. Kurz nach der Quelle durchfließt sie beim Nedergård Skov (Wald) zwei kleine Seen. Nach etwa 94 Kilometern in ziemlich genau westlicher Richtung mündet der Fluss bei Skjern in den Ringkøbing Fjord, eine Lagune an der Westküste der Halbinsel. Durch ein Seegatt bei Hvide Sande ist der Ringkøbing Fjord mit der offenen Nordsee verbunden. [1]

Zwei Kilometer westsüdwestlich der Quelle der Skjern Å entspringt die Gudenå, Dänemarks längster Fluss, die nach überwiegend nördlicher Fließrichtung bei Randers nach Osten ins Kattegat mündet.

Skjern Å bei OpenStreetMap

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Sand-Jensen K., Friberg N. & Murphy J, eds. 2000. De strømmende Vande, 1. udgave. Gads Forlag, København, Danmark.