Skuodas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skuodas
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Litauen Litauen
Bezirk: Klaipėda
Rajongemeinde: Skuodas
Koordinaten: 56° 16′ N, 21° 32′ OKoordinaten: 56° 16′ N, 21° 32′ O
Fläche (Ort): 5,96 km²
Gemeindefläche: 911 km²
 
Einwohner (Ort): 7.314 (2008)
Bevölkerungsdichte: 1.227 Einwohner je km²
Einw. (Gemeinde): 24.154
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
Telefonvorwahl: (+370) 440
Postleitzahl: 98001
 
Status: Kernstadt als Stadtamt,
Rajongemeinde
 
Website:
Skuodas (Litauen)
Skuodas
Skuodas

Skuodas (deutsch Schoden, veraltet: Johannesberg) ist eine Stadt und Sitz der gleichnamigen Rajongemeinde in der südkurischen Landschaft Ceclis (lit. Keklys) im Norden Litauens, in der Region Niederlitauen, nur 2 km südlich der Grenze zu Lettland. 2006 lebten hier 7.508 Einwohner. Skuodas liegt am Flüsschen Bartuva südlich des Zusammenflusses mit der Luoba. Westlich der Stadt verläuft die Bahnlinie Riga-Klaipėda, die 1914 eröffnet wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skuodas wurde erstmals urkundlich 1253 als Scoden, Sckoden erwähnt. 1259 fand hier die Schlacht von Skuodas zwischen Žemaiten und dem Livonischen Orden statt. 1572 erhielt Skuodas das Stadtrecht.

Auf einem Areal an der heutigen S. Nėries gatvė befindet sich der ehemalige jüdische Friedhof mit einem Gedenkstein und sehr wenigen, in Beton zu einem Davidstern gefassten Grabsteinen.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Skuodas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien