Snapback Cap

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorderansicht
Rückseite
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Snapback Cap ist eine spezielle, durch eine Druckknopflasche aus Kunststoff größenverstellbare Variante der klassischen Baseballcap. In der Regel hat die Snapback Cap einen biegsamen Schirm mit ca. sechs bis acht Nähten, die als optische Details dienen. Oftmals setzt sich der Kopfteil der Snapback Cap aus sechs gleich großen, dreieckigen Stoffteilen zusammen. Inzwischen gibt es jedoch auch modische fünfteilige Versionen der Snapback Cap. Um den Tragekomfort zu erhöhen und den Luftaustausch zu erleichtern, befinden sich an der Seite meist umstickte Luftösen. Alternativ hierzu finden sich auch Caps mit netzartigem Hinterteil, die sogenannten Mesh Caps oder Trucker Caps. Typisch für fast alle Snapback Caps ist der kleine, oben in der Mitte des Kopfteils angenähte Knopf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihren Ursprung hat die Snapback Cap in den USA, wo sie seit den 1950er Jahren getragen wird.

Sie entwickelte sich aus der klassischen Baseballkappe, welche in amerikanischen Profiliga MLB getragen wird, ist jedoch im Gegensatz zu dieser durch den Druckverschluss im Umfang einstellbar. Dadurch kann sie in größerer Stückzahl in einheitlicher Größe hergestellt werden und ist dadurch günstiger als die sogenannten „Fitted“-Kappen. Besonders bei den Fangemeinden der Baseballteams entwickelten sich die verschiedenen Cap-Arten in der Folgezeit zum beliebten Fanartikel. Durch diesen Erfolg entwickelte sich auch die Snapback Cap weiter und individualisierte sich durch die Farben und die Embleme der einzelnen Teams.

Hip-Hop-Kultur und heutige Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den frühen 1990er Jahren wurde die Snapback Cap zum festen Bestandteil der Kleidung vieler Hip-Hopper. Auch Künstler wie Tupac, Ice Cube, Jay-Z, Tyga, Mac Miller oder Wiz Khalifa machten die Snapback Cap bekannt, indem sie sie in ihren Videos, auf Album-Covern oder in der Freizeit trugen.

Heute gehört die Snapback Cap zudem in vielen verschiedenen Sportarten zum Erscheinungsbild, z. B. beim Golf und Tennis oder im Motorsport. Ferner hat sie sich in vielen Berufen zum Bestandteil der Uniform entwickelt. In den letzten Jahren ist die Snapback Cap von vielen Prominenten auch im Alltagsoutfit als besonderes Accessoire genutzt worden und hielt so weiter Einzug in die Modewelt.