Softride

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Softride ist ein Fahrradträger- und ehemaliger Fahrradhersteller aus Bellingham im US-Bundesstaat Washington.

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Softride wurde im Jahre 1989 von den Brüdern Jim und Mike Allsop gegründet, um ein rückenschonendes Radkonzept einzuführen. Zunächst wurden Trekkingbikes und MTBs sowie auf dem Parallelogrammprinzip basierende Federvorbauten gefertigt. In internationalen Wettkämpfen wurden Erfolge erreicht. So gewann bspw. Greg Welch 1994 den Ironman Hawaii mit einem Rad der Firma, während Jürgen Zäck in den folgenden Jahren bis 1999 mehrmals den Disziplinweltrekord für die Ironman-Radstrecke verbesserte, der erst 2010 gebrochen wurde. Zudem konzentrierte sich Softride auf Produkte für den OnRoad-Sektor. Nach einer Reglementänderung der UCI im Jahre 2006 war der Einsatz von "Beam-Bikes" bei den meisten Radsportveranstaltungen nicht mehr zulässig. In der Folge stellte Softride die Herstellung von Fahrradrahmen ein und produziert heute hochwertige Fahrradträger.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Softride-Räder zählten zu den wenigen Rennsporträdern am Markt, die eine Heckfederung ohne Losbrechmoment bieten. Andere Firmen, die ebenfalls ein solches Fahrwerk anbieten, sind z. B. TitanFlex, CarbonSports, Trek sowie AFH. Die Federung wird durch einen sog. „Beam“ (dt.: Ausleger, hier:Sitzschwinge) aus entweder unidirektionalem CFK mit 90°-Zierlage, hohl, die auf einer PU-Schicht in einem Aluminium-Halter abgleitet, oder einer Sandwichkonstruktion aus zwei CFK-umhüllten Glasfaserteilen mit strukturellem Schaumkern bewirkt. Die Federsteifigkeit liegt (gemessen ca. 36 mm hinter dem hintersten Punkt des Beams, der aus Sicht der Technischen Mechanik ein Kragarm darstellt) bei ca. 22 Newton/Millimeter.

Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Softride legte großen Wert auf ein extravagantes Design der Produkte. Ein Rahmenkit aus dem Jahrgang 2000 wird sogar in einem Nürnberger Museum als Beispiel für gelungenes Produktdesign ausgestellt.

Firmenstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Softride ist eine Tochtergesellschaft der Allsop Gruppe, die sich als Familienunternehmen versteht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]