Southern Resident Killer Whales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mitarbeiter des Northwest Fisheries Science Center beobachten einen Schwertwal aus nächster Nähe

Die Southern Resident Killer Whales (SRKW) (englisch für südliche ortstreue Schwertwale) sind eine Schwertwal-Population im nordöstlichen Pazifik. Eine alternative Bezeichnung ist Orcas der Salish Sea.[1]

Grundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwertwale weisen eine individuell verschiedene Zeichnung auf, wodurch sich Individuen unterscheiden lassen. Durch genaue, jahrzehntelange Beobachtung der Tiere im Nordostpazifik, vor der Küste Kanadas und der USA, ist es gelungen, Gruppen von Tieren zu identifizieren, die unterschiedliche Verhaltensmuster aufweisen und deren soziale Verbände normalerweise keinen Kontakt miteinander haben. Genetische Untersuchungen[2] ergaben, dass es zwischen den Gruppen kaum Genfluss gibt, ob auch morphologische Unterschiede festzumachen sind, ist umstritten. Die Populationen sind demnach möglicherweise dabei, sich zu verschiedenen Arten auseinanderzuentwickeln (sympatrische Artbildung). Nach den Beobachtungen konnten Walgruppen unterschieden werden, die in einem beschränkten Meeresgebiet verblieben („resident“), oder die durchzogen und daher nur gelegentlich zu beobachten waren („transient“). Zusätzlich gibt es Bewohner des offenen Ozeans („offshore“), die überhaupt nur ausnahmsweise in Küstennähe vorkommen. Die ortstreuen, residenten, Populationen ernähren sich überwiegend von Fisch, während für die wandernden, transienten, Meeressäuger als Beute wichtiger sind.

In allen Kategorien war es möglich, Großgruppen („communities“) zu differenzieren. Die ortstreuen Tiere bilden zwei solche Gruppen, eine nördliche und eine südliche. Die Großgruppen selbst gliedern sich in dauerhaft zusammenbleibende Schulen („pods“), innerhalb derer noch Untergruppen („subpods“, „intra-pod groups“) zu unterscheiden waren.[3] Die Southern Resident Group ist also eine der Großgruppen (communities).

Tierschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist die einzige Schwertwalpopulation, die durch den United States Fish and Wildlife Service als gefährdet eingestuft wird. Sie unterliegt dem Schutz durch den Endangered Species Act.[4]

J-Clan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anders als andere Populationen, bestehen die Southern Resident Killer Whales nur aus einer Gruppe mit 80 Tieren, dem J-Clan, der aus drei Untergruppen besteht, dem J-Pod mit 25 Tieren, K-Pod mit 19 Tieren und L-Pod mit 36 Tieren mit jeweils vier bis elf matrilinearen Abstammungslinien in jedem Pod.[5] Im Jahr 2012 wurden zwei Kälber geboren, eins im J-Pod und eins im L-Pod. Ein 2013 geborenes Kalb überlebte nicht. Der mit einem Alter von 105 Jahren älteste bekannte Schwertwal Granny gehört zum J-Pod dieser Population.[6]

Nahrung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Southern Resident Killer Whales fressen Fisch, und bevorzugen dabei wohl den Königslachs (Chinook) gegenüber anderen Arten. Aufgrund von Beobachtung, Obduktion und Kotanalyse wurden die folgenden Vorlieben ermittelt:[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Orcas of the Salish Sea. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  2. A. R. Hoelzel, M. Dahlheim, S. J. Stern (1998): Low Genetic Variation Among Killer Whales (Orcinus orca) in the Eastern North Pacific and Genetic Differentiation Between Foraging Specialists. Journal of Heredity 89: 121–128. doi:10.1093/jhered/89.2.121 (open access)
  3. M. A. Bigg, P. F. Olesiuk, G. M. Ellis Social Organization and Genealogy of Resident Killer Whales (Orcinus orca) in the Coastal Waters of British Columbia and Washington State. In: Philip S. Hammond, Sally A. Mizroch, Gregory P. Donovan (editors): Individual Recognition of Cetaceans: Use of Photo-Identification and Other Techniques to Estimate Population Parameters. Report of the International Whaling Commission Special Issue 12. Cambridge, 1990: 383-406.
  4. Stand 2005. The Endangered Species Act - Protecting Marine Resources. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  5. a b Recovery Plan for Southern Resident Killer Whales (Orcinus orca).
  6. Granny, World's Oldest Orca, Returns to Home Waters at 103 Years Old.