Sozialgericht Marburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Sozialgericht Marburg ist ein Gericht der Sozialgerichtsbarkeit. Das Gericht ist eines von sieben Sozialgerichten in Hessen und hat seinen Sitz in Marburg.

Gerichtsgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das alte, auffällige Gerichtsgebäude Gutenbergstraße 29 wurde Anfang 2018 aufgegeben. Seitdem benutzt das Gericht Räume im Behördenzentrum Am Mühlgraben (Gebäudeteile C und D) in der Robert-Koch-Straße 17.

Gerichtsbezirk und übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sozialgericht Marburg ist örtlich für den Landkreis Waldeck-Frankenberg sowie den Landkreis Marburg-Biedenkopf zuständig. Die sachliche Zuständigkeit ergibt sich aus dem Sozialgerichtsgesetz.

Auf Landesebene ist das Hessische Landessozialgericht das übergeordnete Gericht. Diesem ist wiederum das Bundessozialgericht, in Kassel angesiedelt, übergeordnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 50° 48′ 15,8″ N, 8° 46′ 7″ O