Spenge (Ortsteil)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spenge
Stadt Spenge
Wappen von Spenge
Koordinaten: 52° 8′ 32″ N, 8° 28′ 56″ O
Höhe: 92 m
Fläche: 11,54 km²
Einwohner: 8696 (31. Dez. 2001)
Bevölkerungsdichte: 754 Einwohner/km²
Postleitzahl: 32139
Vorwahl: 05225
BardüttingdorfHücker-AschenLenzinghausenSpengeWallenbrückKarte
Über dieses Bild
Ortsteile der Stadt Spenge

Spenge ist ein Ortsteil der gleichnamigen Stadt Spenge im ostwestfälischen Kreis Herford. Spenge wurde 1160 erstmals schriftlich erwähnt.[1] Bis Ende 1968 war Spenge eine selbstständige Gemeinde im Amt Spenge. Am 1. Januar 1969 wurde der Ort ein Ortsteil der neuen Stadt Spenge.[2] Spenge ist mit 8696 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2001) der bevölkerungsreichste Ortsteil der Stadt Spenge und zudem Verwaltungssitz der Stadt.

Folgende Tabelle zeigt die Bevölkerungsentwicklung des Ortsteils bzw. der Gemeinde Spenge:

Jahr Einwohner
1925  3275
1933  3928
1939  4093
1961 (6. Juni) 6121
2001 (31. Dez.) 8696

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Birgit Meineke: Die Ortsnamen des Kreises Herford. Westfälisches Ortsnamenbuch (WOB). Verlag für Regionalgeschichte, Gütersloh 2011, ISBN 978-3-89534-924-9, S. 252. (PDF)
  2. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 75.