Spessartbogen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spessartbogen
Im Tal der Hasel
Im Tal der Hasel
Daten
Länge 91,5 kmdep1
Lage Deutschland, Hessen, Kinzigtal
Betreut durch Main-Kinzig-Kreis, Naturpark Hessischer Spessart
Markierungszeichen
Symbol Spessartbogen.svg
Startpunkt Langenselbold
50° 9′ 33,6″ N, 9° 3′ 15,1″ O
Zielpunkt Schlüchtern
50° 20′ 44,1″ N, 9° 31′ 47,5″ O
Typ Wanderweg
Monate Januar bis Dezember

Der Spessartbogen ist ein ca. 91 Kilometer langer Prädikatswanderweg durch den Naturpark Hessischer Spessart im Südosten von Hessen. Die Endpunkte liegen im Kinzigtal in Langenselbold und kurz vor Schlüchtern, ebenfalls im Kinzigtal. Ungefähr auf halber Strecke kreuzt er die Altstadtgassen von Bad Orb.

Die Vorbereitungen für die Trassenführung und Markierung des Wanderweges dauerten ca. zwei Jahre; es wurden mehr als 2000 Schilder aufgestellt. Die feierliche Eröffnung fand am 11. Mai 2012 in Bad Orb statt.

Das Logo des Fernwanderwegs ist ein gelbes Rechteck mit blauem Strich (symbolisiert die Kinzig) und grünem Halbkreis (steht für den bogenförmigen Verlauf, auf die Kinzig bezogen).

Ziel ist die Förderung des Wandertourismus im hessischen Spessart. Anders als im bayerischen Spessart fehlte es in diesem Teil des Naturparks zuvor an Fernwanderwegen mit konsistenter Markierung.

Landschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Sölchesweiher

Der Wanderweg verläuft abwechslungsreich durch hügelige Buchen- und Eichenwälder, Wiesentäler und Offenlandflächen. Er kreuzt Bieber, Orb und Jossa, folgt kleineren Bachtälern und führt an Weihern vorbei. Er berührt zahlreiche Orte, deren Kulturdenkmäler er miteinbezieht.

Die wesentlichen Stationen / Zwischenzielpunkte sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]