Spielesplatz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Spielesplatz ist ein Platz in Trier im Stadtteil Pfalzel. Er befinden sich an der Kreuz von Stiftstraße, Adulastraße, Mechtelstraße und An der Bastion. Der Platz wird vorwiegend als Parkplatz genutzt.

Der Name leitet sich genau wie bei der Straße Im Spilles in Euren von dem Wort „Spieles“ für ein ländliches Rathaus ab (nach dem Grimmschen Wörterbuch). Diese wurden früher oft als Spielhäuser bezeichnet, weil dort häufig zum Tanz aufgespielt wurde und Hochzeiten stattfanden.[1]

Am Spielesplatz befinden sich zwei Kulturdenkmäler sowie ein ebenfalls denkmalgeschützter Rest der Pfalzeler Stadtmauer.[2]

Auf dem Platz kann auch das technische Wunderwerk einer Heißluft-Wasserpumpe besichtigt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kulturbüro der Stadt Trier (Hrsg.)/Emil Zenz: Straßennamen der Stadt Trier: Ihr Sinn und ihre Bedeutung. Trier, 2003.
  2. Patrick Ostermann (Bearb.): Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Band 17.1: Stadt Trier. Altstadt.Werner, Worms 2001

Koordinaten: 49° 46′ 46″ N, 6° 41′ 35″ O