Sportarena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sportarena GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2000
Auflösung 2018
Auflösungsgrund Kundenmangel
Sitz Köln, Deutschland
Leitung Ludger Rieken, Torsten Marquardt (Geschäftsführung)
Mitarbeiterzahl rund 500 in Deutschland (2015)
Umsatz 200 Mio. Euro (2010)[1]
Branche Sportbekleidung
Website www.sportarena.de

Die Sportarena GmbH war eine 100%ige Tochter der Saks Fifth Avenue OFF 5th Europe GmbH (bis 31. Juli 2016 war sie Tochter der Galeria Kaufhof) und mit 13 Filialen auf 40.000 Quadratmetern Verkaufsfläche im Sport- und Outdooreinzelhandel vertreten.[2] Die Filialen verteilten sich über ganz Deutschland und waren zum Teil auf einzelnen Etagen des örtlichen Kaufhofs (z. B. in Bonn, Düsseldorf und Wuppertal) oder als eigenständiges Ladenlokal zu finden. 2018 wurden alle Filialen geschlossen.

Als Tochtergesellschaft gehört die Sportarena GmbH dem Kaufhof-Eigentümer Hudson’s Bay Company.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1], sport-fachhandel.com/de, 25. März 2011
  2. Die 14 Sportarena und Wanderzeit Filialen
  3. Kanadier wollen Kaufhof zu einem Showroom machen. Die Welt, 15. Juni 2015, abgerufen am 18. August 2015.