Städtische Galerie Nordhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Städtische Galerie Nordhorn
Daten
Ort Nordhorn, Deutschland
Architekt Stephen Craig
Eröffnung 1961
Leitung Thomas Niemeyer
Website staedtische-galerie.nordhorn.de

Die Städtische Galerie Nordhorn ist ein Kunstmuseum der Stadt Nordhorn.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konzert- und Theatersaal (KTS) in Nordhorn

Die Anfänge der Städtischen Galerie gehen auf das Jahr 1961 zurück, als ehrenamtlich im Konzert- und Theatersaal Ausstellungen organisiert wurden. Seit 1999 befindet sich die Städtische Galerie in zwei Pavillons in der Alten Weberei. Sie wurden vom irischen Künstler Stephen Craig entworfen und sind ca. 460 m² groß.

Alte Webereihalle in Nordhorn

Es finden hauptsächlich Ausstellungen zur Gegenwartskunst statt; begleitend zum Ausstellungsprogramm ist die Kunstschule integriert, eine kunstpädagogische Bildungseinrichtung, die Angebote für Kinder, Jugendliche und Pädagogen entwickelt. Seit 1979 wird der Kunstpreis der Stadt Nordhorn verliehen, der mit einer Werksausstellung in der Städtischen Galerie verbunden ist.

Viele Ausstellungen von international bekannten Künstlern und Projekte im öffentlichen Raum der Stadt Nordhorn und des Umlandes sorgten für überregionale Aufmerksamkeit.

kunstwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt kunstwegen unter der Leitung von Martin Köttering wurde von der Städtischen Galerie Nordhorn mitinitiiert. Im Rahmen dieses Projektes wurden Werke wie der Schwarze Garten von Jenny Holzer geschaffen.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 25′ 58″ N, 7° 4′ 30″ O