St. Brictius (Aiterbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Brictius

St. Brictius (Aiterbach)

Konfession: römisch-katholisch
Patronat: St. Brictius
Weihedatum: 10. Juli 1710
Rang: Filialkirche
Pfarrer: Monsignore Dr. Robert Urland
Pfarrgemeinde: Pfarrei St. Josef Allershausen
Anschrift: Kirchstr. 11 85391 Allershausen

Koordinaten: 48° 27′ 19,4″ N, 11° 36′ 8,2″ O

Die Filialkirche St. Brictius ist die römisch-katholische Dorfkirche von Aiterbach in der Gemeinde Allershausen (Oberbayern). Auch kirchlich gehört die Kirche zur dortigen Pfarrei St. Joseph Der heutige Bau wurde ab Beginn des 18. Jahrhunderts im Stile des Barock an der Stelle eines gotischen Vorgängerbaus errichtet und am 10. Juli 1710 vom Freisinger Fürstbischof Johann Franz Eckher von Kapfing und Liechteneck eingeweiht.

Als einzige Kirche im Erzbistum München-Freising ist sie dem hl. Brictius geweiht. Nebenpatrone sind der hl. Sebastian und die hl. Afra. Die Filialkirche ist der Pfarrei Allershausen zugeordnet.

Sie ist ein geschütztes Baudenkmal mit der Aktennummer D-1-78-113-10 des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Brictius (Aiterbach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien