St. Cäcilia (Westönnen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pfarrkirche St. Cäcilia

Die katholische Pfarrkirche St. Cäcilia ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in der Westönner Kirchstraße 26, in Westönnen, einem Ortsteil von Werl im Kreis Soest (Nordrhein-Westfalen).

Geschichte und Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorgängerkirche war ein romanischer Bau, dieser reichte für die gewachsene Gemeinde nicht mehr aus und auch der Bauzustand war schlecht. Nachdem zu Ostern 1818 die Orgelbühne eingestürzt war, wurde die Kirche abgebrochen.

Die Ausrichtung des Gebäudes ist nicht wie üblich in der traditionellen Ost-West-Richtung, sondern in Nord-Südlicher Achse, wobei der Turm dem Südgiebel vorgesetzt ist. Die genordete Basilika aus Grünsandstein mit einem außen gerade geschlossenen Chor wurde 1821 erbaut. Baumeister war der preußische Bauinspektor Ernst Vincenz Plaßmann. Der Westturm ist eingezogen, auf dem Dach sitzt ein Dachreiter. Der Turmhelm wurde 1877/78 aufgesetzt. Der Innenraum, insbesondere der Altarraum, wurde von 1965 bis 1969 umgestaltet. Es wurde eine neue Decke eingezogen. Die Wände des Langhauses sind durch rundbogige Gruppenfenster zwischen flachen Vorlagen gegliedert. Die Seitenschiffe sind mit Lünettenfenstern ausgestattet.[1]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eine Kanzel aus Holz vom Ende des 18. Jahrhunderts
  • Figuren von der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Glocken[2][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St. Cäcilia besitzt eines der größten und wohlklingendsten Dorfkirchengeläute in der Soester Börde.

Nr. Name/Patron Nominal Gewicht Durchmesser Gussjahr Gießer Ort
1 Maria/Bauernglocke f′+10 857 kg 1150 mm 1597 Johann und Peter

Nelmann/Soest

Glockenturm
2 Johannes Baptist/Toten-/

Feuerglocke

ges′+9 780 kg 1070 mm 1671 Johann de Lapaix
3 Cäcilia/Kinderglocke as′+1 335 kg 860 mm
4 Peter und Paul b′+4 320 kg 810 mm 1982 Karlsruher

Glockengießerei

5 Liborius des″+5 230 kg 685 mm
6 Engel des Herrn-Glocke es″+1 170 kg 700 mm 1749 Michael Moll/ Köln
7 Allerheiligenglocke ges″+8 109 kg 554 mm 1982 Karlsruher

Glockengießere

8 Magnificat/Kleppglocke ces″+6 47 kg 411 mm 2010 Rudolf Perner/ Passau Dachreiter

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: St. Cäcilia (Westönnen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dehio, Georg, unter wissenschaftlicher Leitung von Ursula Quednau: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Nordrhein-Westfalen II Westfalen. Deutscher Kunstverlag, 2011, ISBN 978-3-422-03114-2, S. 1174.
  2. Sakrales. In: Westönnen Online. Abgerufen am 29. März 2020 (deutsch).

Koordinaten: 51° 33′ 4,1″ N, 7° 57′ 39,1″ O