St. Martin (Langerwehe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Martin

Langerwehe, kerk foto6 2011-03-24 13.13.JPG

Konfession: römisch-katholisch
Patronat: Martin von Tours
Weihedatum: 5. Mai 1907
Rang: Pfarrkirche
Pfarrgemeinde: St. Martin Langerwehe
Anschrift: Auf den Kämpen 1, 52379 Langerwehe

Koordinaten: 50° 49′ 6,5″ N, 6° 21′ 35,2″ O

Die Kirche St. Martin ist die römisch-katholische Pfarrkirche des Ortsteils Langerwehe der Gemeinde Langerwehe im Kreis Düren (Nordrhein-Westfalen).

Die Kirche ist unter Nummer 4 in die Denkmalliste der Gemeinde Langerwehe eingetragen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche St. Martin wurde erbaut, da die alte Pfarrkirche auf dem Rymelsberg zu klein geworden war. Sie wurde von 1904 bis 1907 nach Plänen des Kölner Architekten Theodor Kremer als dreischiffige Hallenkirche mit vorgesetztem Glockenturm, Querschiffen und einem dreiseitig geschlossenen Chor im Osten im neogotischen Baustil erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Obergeschosse des Turmes 1944 aus strategischen Gründen gesprengt. Nach dem Krieg wurde der Turm in vereinfachten Formen wieder aufgebaut.[1]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Kirche befindet sich ein Antwerpener Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert. Er stammt aus der Kirche von Kloster Schwarzenbroich. Die Fenster der Kirche schuf Jonny Lucius von 1956 bis 1960. Die Orgel ist ein Werk der Firma Hermann Eule Orgelbau Bautzen aus dem Jahr 2011. Die Orgel besitzt 22 Register, jedoch sind 34 geplant.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.limburg-bernd.de/Dueren/DenkLan/Nr.%204.htm (abgerufen am 15. August 2014)
  2. http://www.glasmalerei-ev.net/pages/b2891/b2891.shtml (abgerufen am 15. August 2014)
  3. http://www.kirchenmusik-dueren.de/phpkit/include.php?path=php/km/orgeln.php&id=58 (abgerufen am 15. August 2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Martin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien