Stadtbahn Houten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
stillgelegte Straßenbahn
Stadtbahn Houten
Bild
Zug im Bahnhof Houten Castellum
Basisinformationen
Staat Niederlande
Stadt Houten
Eröffnung 8. Januar 2001
Stilllegung 14. Dezember 2008
Betreiber Nederlandse Spoorwegen
Infrastruktur
Streckenlänge 2 km
Gleislänge 2 km
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Haltestellen 2
Betrieb
Linien 1
Linienlänge 2 km
Fahrzeuge 2× TW 6000
Höchstgeschwindigkeit 40 km/h
Innenansicht eines Zuges in Houten-Castellum

Die Stadtbahn Houten war eine Stadtbahnlinie in der niederländischen Stadt Houten. Sie verband von 2001 bis 2008 den damals neuen Houtener Stadtteil Castellum mit dem Houtener Bahnhof. Betreiber waren die niederländischen Staatsbahnen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadtbahn wurde am 8. Januar 2001 eröffnet, um den neuen Stadtteil Castellum im Süden Houtens zu erschließen. Sie verlief auf gesamter Länge parallel zur Bahnstrecke Utrecht–Boxtel, welche zur Zeit des Stadtbahnbetriebs zweigleisig ausgebaut war. Ein weiterer Halt auf der Eisenbahnstrecke war aufgrund des vielen Verkehrs unmöglich. Für den viergleisigen Ausbau der Strecke wurde die Stadtbahn 2008 stillgelegt, und am 12. Dezember 2010 wurde ein neuer Regionalbahnhalt in Houten-Castellum eröffnet.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TW 6000 mit NS-Logo

Auf der Strecke fuhren TW 6000 mit den Nummern 6016 und 6021, welche gebraucht von der Stadtbahn Hannover übernommen wurden. Die Bahnen wurden vom Den Haager Verkehrsbetrieb Haagsche Tramweg Maatschappij gekauft und an die NS vermietet. Jeweils eine Bahn war auf der Strecke im Einsatz, die andere wurde als Reserve vorgehalten. Nach dem Ende der Stadtbahn wurden die Fahrzeuge verschrottet.

Das Personal der Stadtbahn kam zu Anfang von Gemeentevervoerbedrijf Utrecht (GVU, städtischer Verkehrsbetrieb Utrecht) und der HTM, wurde dann später durch Mitarbeiter der Staatsbahn ersetzt.

Tickets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NS-Fahrkarten zum Bahnhof Houten galten auch für eine anschließende Einzelfahrt mit der Stadtbahn. Für Fahrgäste, die nur mit der Straßenbahn fahren wollten wurde eine Hin- und Rückfahrkarte angeboten.

Wegen der Integration in den Eisenbahntarif war die nationale Strippenkaart (welche bis 2009 auf allen niederländischen Bus-, Straßenbahn- und U-Bahnlinien, auf der Eisenbahn jedoch nur sehr eingeschränkt gültig war) auf der Strecke nicht gültig.

Weiterführende Informationen in den
Schwesterprojekten von Wikipedia:
Multimedia-Inhalte

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtbahn Houten
Streckenlänge: 2 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
BSicon BHF-L.svgBSicon uexKBHF-Ra.svg
Bahnhof Houten
BSicon emABZlf.svgBSicon uexABZlg.svg
Verbindung mit der Bahnstrecke Utrecht–Boxtel
BSicon STR.svgBSicon uexKBHFe.svg
Houten-Castellum